08.01.2019

Neuer Küchenchef fürs Novotel

Das Restaurant „The Flave of Vienna“ im Novotel Wien Hauptbahnhof engagiert Carsten Lopp für eine bewusste Küche mit Fokus auf Regionalität und Saisonalität. Sein Vorgänger und The-Flave-Eröffnungskoch Falk Gnauck wechselt zur Imperial Riding School.

Das Vier-Sterne Haus der AccorHotels Gruppe ließ bei der Eröffung am Wiener Hauptbahnhof im Herbst 2017 durch ein ambitioniertes Gastronomie-Konzept aufhorchen: Wien soll kulinarisch erlebbar gemacht werden. Das Restaurant „The Flave of Vienna“ im Novotel Wien Hauptbahnhof macht seinen Gästen die Stadt Wien auf besondere Weise kulinarisch erlebbar. Die Speisen vereinen typische Wiener Gerichte und österreichische Hausmannskost mit internationalem Touch und moderner Küche. Regionale Bodenständigkeit und niveauvolle Spitzengastronomie schließen sich für den Küchenchef nicht aus. Gerade in einer Weltstadt wie Wien, in der die Würstelbude ebenso zum kulinarischen Erleben gehört wie das Haubenlokal.

Weitgereistes Talent

Der 37-jährige Küchenchef Carsten Lopp blickt bereits auf eine lange kulinarische Erfolgsgeschichte zurück: Nach seiner Lehre im bayerischen Tegernsee führte ihn sein Weg in qualitätsvolle Hotel- und Restaurantküchen in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Berufliche Stationen waren unter anderem das Chaetau Gütsch in Luzern oder das Sky Restaurant in Wien. In der Türkei sammelte Lopp im Robinson Club Nobilis Belek internationale Kocherfahrung. Zuletzt war er für das Catering in der Red Bull Arena Leipzig und danach im Mercure Hotel Wien Westbahnhof tätig.

Streetfood und Bio

„Mein Credo ist es, einfache, hochwertige und wo möglich Bio-Lebensmittel zu verwenden und gekonnt in Szene zu setzen“, gibt Lopp einen Einblick in seine Küchenlinie. Freude und Kreativität als Geheimrezept Mit Leidenschaft bereitet der Vollbutgastronom auch internationales Streetfood zu, das es in der einen oder anderen Interpretation künftig im „THE FLAVE of Vienna“ zu genießen geben wird. Neben Wissen, Können und Erfahrung bringt Lopp die Einstellung mit, dass nur die Freude an der Arbeit letztendlich zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis für den Gast führt. Er ist überzeugt: „Wer seinen Mitarbeitern in der Küche Freiräume gibt, bekommt reichlich Kreativität zurück."

Newsletter bestellen

Mediadaten