HGVPraxis 02/2020

DIE HERKUNFTS KENNZEICHNUNG IN DER GEMEINSCHAFTSVERPFLEGUNG EINE INITIATIVE DER LK-ÖSTERREICH WWW.GUTZUWISSEN.CO.AT LIEBE GASTRONOMEN! Mit der Initiative GUT ZU WISSEN, WO UNSER ESSEN HERKOMMT , wird in der Gemeinschaftsver- pflegung wie z.B. Kindergärten, Schulen, Kantinen, Spitäler, Pensionistenheimen, Catering, Speisestätten in Großkaufhäusern, etc., freiwillig ein klar erkennbares Zeichen gesetzt. So sind Ihre Gäste über die Herkunft der Fleischspeisen und von verarbeiteten Eiern sowie die Haltungsform der Lege- hennen informiert. Das schafft Vertrauen und Transparenz. GUT ZU WISSEN mit transparenter (hellblauer) Lupe: Kennzeichnung von Fleisch und Eiern aus anderen Ländern, sowie der Haltungsform der Legehennen Schwein: Deutschland Rind: Argentinien Lamm: Neuseeland Eier: EU, Freilandhaltung Flüssigeier: EU/Nicht-EU, unbekannte Haltungsform GUT ZU WISSEN mit rot-weiß-roter Lupe: Kennzeichnung von Fleisch* und Eiern aus Österreich, sowie der Haltungsform der Legehennen *Österreich = 3 x AT (geboren/gemästet/geschlachtet) Schwein: Österreich* Geflügel: Österreich* Rind: Österreich* Kalb: Österreich* Eier: Österreich, Freiland- oder Bodenhaltung Kontakt und Anmeldung: k.tidl@lk-oe.at

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=