HGVPraxis 01/2022

aktuell 14 Elisabeth Köstinger. Anna Strobach. Christian Flatscher. Irene Schillinger. Andreas Haderer. Die Gemeinschaftsverpflegung sieht sich vor enormeHerausforderungen gestellt. Der Veränderungsdruck wird alle Bereiche erfassen: Betriebsgastronomie und Catering, den Care-Bereich genauso, wie Mensen, das Bundesheer oder Justizanstalten. Die Verwerfungen der Pandemie sind zwar nicht Auslöser, haben den Druck zum Wandel aber erheblich beschleunigt. Genau diese Situation hat HGV PRAXIS-Chefredakteur Axel Schimmel versucht, als thematischen Schwerpunkt für das 12. GV-Symposium abzubilden. Und neben vier Top-Referenten darf sich die österreichische Gemeinschaftsverpflegung darauf freuen, quasi von höchster Regierungsstelle Besuch zu bekommen. Landwirtschafts- und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hat ihr Kommen fix zugesagt. Es gibt auch eineMenge zu besprechen. Neben der aktuellen Entwicklung durch den Krieg in der Ukraine, schnellen die Lebensmittelpreise in die Höhe und es nehmen Ängste, die Grundversorgung zu sichern, zu. Parallel herrscht eine permanente Diskussion über die bevorstehende Herkunftskennzeichnung für Lebensmittel. Die Regelung wird zwar im Gesundheitsministerium ausformuliert, als Landwirtschaftsministerin sieht sich Köstinger als Anwältin der Bauern undwird auch ihre Vorstellungen präsentieren. Es wird also Gelegenheit geben, die Standpunkte der Gemeinschaftsverpflegung darzulegen und die Frau Ministerin auf das naturgegebene Verhältnis zwischen Landwirten und GV-Betrieben anzusprechen. Für Spannung ist also gesorgt, wenn sich dieMinisterin auf demPodiumden Fragen vonHGV PRAXIS-Chefredakteur Schimmel stellt. Positive Beispiele An Beispielen, die den Wandel in der GV sehr schön illustrieren, mangelt es beim 12. GV-Symposiumnicht. Perfekt zur Präsentation eignet sich zum Beispiel das nagelneue Betriebsrestaurant des Tiroler Anlagenbauers „3CON“. HGV PRAXIS konnte Gastronomie-Manager Christian Flatscher gewinnen, auf dem Podium seine Qualitätsphilosophie zu erklären und auch, wie er es schafft, über 80 Prozent der Belegschaft als Gäste zu gewinnen. Einen kritischen Blick auf die Situation der Schulverpflegung wirft im Anschluss die Kärntner Agraringenieurin Anna Strobach. Sie war selbst als Schulverpflegerin an einemKlagenfurter Gymnasium tätig undweiß umdie Sorgen, Nöte und die resultierenden notwendigen Rahmenbedingungen. Spannung verspricht auch die Erfolgsgeschichte, die Unternehmerin Irene Schillinger zum Besten geben wird. Gemeinsammit ihremMann gründete sie das Veggie-Burger-Konzept „Swing-Kitchen“, das aktuell bereits elf Filialen zählt und bei dem die Expansion kein Ende hat. Und last but not least hat auch Andreas Haderer, Geschäftsführer der XXXLutz-Gastronomie, sein Kommen fix angekündigt. 2021 krankheitsbedingt leider abwesend, will Haderer nicht nur Einblicke in einen der größten Systemgastronomen gewähren, sondern auch über seinNachhaltigkeitskonzept „Hofkultur“ sprechen. Für Spannung und interessante Inhalte ist also gesorgt. >sax< Anmeldung: stammgast.online/gv-symposium.html Ministerin spricht beim 12. GV-Symposium Am 17. Mai geht die wichtigste Veranstaltung der GV in Wien über die Bühne. Das Motto lautet: „Den Wandel meistern“. Neben vier Top-Referenten nimmt auch ein Stargast auf dem Podium Platz: Landwirtschafts- und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. © Cityfoto, HGV PRAXIS (2), Daniel Sostaric, Markus Wache

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=