HGVPraxis 01/2022

coverstory 20 Kampf an. Bereits im kommenden Jahr folgen weitere Rosehill Foodparks, die österreichweit den Platz bestehender Rosenberger-Raststationen einnehmen werden. „Auslöser für die Entwicklung von Rosehill war die Erkenntnis, dass das bestehende Gastronomieangebot auf Österreichs Autobahnen bereits seit Jahren nicht mehr zeitgemäß ist. Baulich befinden sich die heimischen Raststätten in einem teils maroden Zustand. Vor allem aber die Qualität der Speisen, überteuerte Preise, lange Zubereitungszeiten sowie der Zustand der WCs werden den Ansprüchen einer modernen, schnelllebigeren Gesellschaft nicht mehr gerecht“, erklärt Hartmut Graf, CEO der TQSR Group, im Gespräch mit HGV PRAXIS. Rosehill ist auf Fortschritt und Innovation getrimmt Rosehill soll vor allemFortschritt undQualität widerspiegeln. Betrieben durch eine Photovoltaikanlage, verfügt das Konzept über digitaleMenü-Boards und Infoscreensmit aktuellenWetter-News sowie digitale Bestellterminals. Mit einer nachhaltig gestalteten, hellen, offenen und einladenden Architektur, geprägt von Eleganz und Zeitgeist, wurde eine moderne Umgebung geschaffen, die den Foodpark zur Genusswelt und zu einem Ort mit Wohlfühlcharakter macht. Das Konzept fußt in seinen Grundzügen auf dem „Fast Casual Dining“-Ansatz. Es verbindet frische und qualitativ hochwertige Produkte aus der Fullservice- mit dem Geschwindigkeitsaspekt der Quick-Service-Systemgastronomie. Die offene, einladende Bauweise und der damit verbundene Front-Cooking-Ansatz, bei dem eine Vielzahl der Speisen frisch vor den Augen der Gäste zubereitet wird, tragen abermals zumFast-Casual-Restaurant-Gedanken bei. Einzig hinsichtlich seiner Preisgestaltung sucht Rosehill den Unterschied. Hartmut Graf: „Während sich Fast Casual Dining üblicherweise auch dadurch auszeichnet, dass die höhere Produktqualität und Geschwindigkeit in entsprechend höheren Preisen resultieren, gehenwir einen anderen Weg: Durch effizient gestaltete Prozesse und eine hohe Besucherfrequenz gelingt es unsmit attraktiven, leistbaren Preisen dem überteuerten Preisniveau auf Österreichs Autobahnen den Kampf anzusagen. Ziel derMarkenvielfalt soll sein, jedemTeil der Bevölkerung ein passendes Angebot zu unterbreiten, sodass eine Pause jedemReisenden einen besonderen Mehrwert bietet.“ Zwei zusätzliche Marken Rosehill ist die modern interpretierte, international ausgerichtete Dachmarke eines darunter angesiedelten Multimarken-Konzepts, das verschiedene Food-Marken wie Rosenberger und Burger King unter einem Dach vereint.“ Mit Fast’and’Fresh&Presto Cucina Italiana gesellen sich zwei Newcomer unter dasMarkendach. Fast’and’Fresh steht für alle, die sich bewusst ernähren und dabei keine Kompromisse beim Geschmack eingehen wollen. Ob proteinreich, low-carb, kaloTQSR-CEO Hartmut Graf im neuen Rosehill Foodpark. Hartmut Graf CEO TQSR Jahrgang: 1968 Familie: verheiratet, 1 Tochter Ausbildung: Informatik, MBA in General Management Karriere: 1994 – 1999 Internationale Sport und Fitness Organisation, Wien (Managementfunktion) 1999 – 2011 Geschäftsführung und Teilgesellschafter von bis zu acht Burger King Restaurants 2011 – 2022 Geschäftsführung Burger-King-Restaurants in Österreich 2013 – 2015 Geschäftsführung MAX Herrenmode GmbH 2015 – heute Geschäftsführung Masterfranchisenehmer Burger King Österreich, Theophil Management GmbH und anderen Unternehmen, die zur Theophil-Gruppe gehören. 2019 – heute Geschäftsführung der Rosenberger Restaurant GmbH 2021 - heute Geschäftsführung der The Coffeeshop Company GmbH und der Rosenberger Fuels GmbH Zur Person

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=