HGVPraxis 01/2022

coverstory 22 HGV PRAXIS: Laut Website ist TQSR ein Tochterunternehmen der „Theophil Holding“, die sich vorwiegend im Feld Gewerbeimmobilien betätigt und im Besitz einer Wiener Rechtsanwaltsfamilie steht. Wie kam es zum gastronomischen Engagement? Graf: Bis 2011 wurde die damalige Gruppe in vielen Belangen vonWolf Theiss RA, Dr. Dieter Spranz, betreut. Das Geschäftsmodell des zum Verkauf gestandenen Unternehmens passte zur Unternehmensstrategie der Theophil Holding. Burger King ließ langfristige Wertschöpfung und nachhaltigen Erfolg erwarten, daher entschloss sich Familie Spranz, sich hier zu engagieren. 2019 übernahmen Sie Rosenberger und 2020 die Coffeeshop Company aus der Schärf-Familie. Ist TQSR ein Spezialist für Unternehmen, die Schieflage geraten sind, sind Sie auf Sanierungen spezialisiert? Graf: Mit Rosenberger hat es schon vor der Übernahme gemeinsame Entwicklungspläne gegeben. Als Rosenberger in eine Schieflage geraten ist, haben wir uns die Gründe genauer angesehen und sind zumSchluss gekommen, dassmanmit einem modernen und der Zeit angepassten Multibrandkonzept und einer völlig neuen Preisstruktur auch an den Autobahnen erfolgreich sein kann. Unser erstes Projekt in Haag in NÖ bestätigt unsere Annahme, daher sehenwir denweiterenUmbauten (aktuell in Hohenems, St.Pölten und Eisentratten) sehr positiv entgegen. Die Übernahme der Coffeeshop Company kam eher zufällig, passte aber perfekt in unsere Pläne. Die ersten eigenen Shops sind bereits in Betrieb und machen uns viel Freude. Am Standort Haag ist klar zu sehen: Die Dachmarke ist Rosehill Foodparks, Rosenberger steht neben weiteren Marken. Sie halten die frühere Idee des „Marktrestaurants“ für nicht mehr zeitgemäß oder? Graf: Die Verweildauer hat sich in den letzten Jahren deutlich reduziert, daher war für uns klar, dass man auch das Gastrokonzept demTrend anpassenmuss. Wir gehen davon aus, dass sich der Trend zur „schnellen“ Gastronomie noch verstärken wird. Wie darf man sich die Zusammenarbeit mit Ihrer Holding Theophil und Chairman Dieter Spranz vorstellen? Graf: Wir arbeiten sehr eng zusammen und stimmen die wesentlichen Themen regelmäßig ab. Die strategischen Inputs von Dr. Spranz sind jedenfalls sehr wertvoll. Wie wird sich die Gastronomie künftig entwickeln? Maredo, Vapiano, die Adler-Gastronomie schlitterten in Konkurs. Was erwarten Sie? Graf: Das Auslaufen derWirtschaftshilfenwird viele Gastronomen noch sehr hart treffen, daher wird die Bereinigungweitergehen. Starke Marken, operative Exzellenz und ein hoher Grad anDigitalisierungwerden auchweiterhinGarant für den Erfolg sein. Herr Graf, vielen Dank für das Gespräch. >sax< Die „Theophil Quick Service Restaurants“ ist die Muttergesellschaft von Rosenberger. HGV PRAXIS bat TQSR-CEO Hartmut Graf zum Interview. Schnelllebige Gastronomie Hartmut Graf: „Der Trend zur schnellen Gastronomie wird sich weiter verstärken.“

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=