HGVPraxis 02/2022

hot shots HGV PRAXIS Plant-based überwiegt bei Rügenwalder Während bei heimischen Fleischverarbeitern die Hinwendung zu Plant-based-Produkten von Rückschlägen gekennzeichnet ist, verzeichnen deutsche Hersteller große Zuwächse. So musste der oberösterreichische Hersteller Neuburger seine Fleischersatz-Linie „Hermann fleischlos“ vorübergehend einstellen. Dies wird einerseits mit Lieferengpässen und andererseits mit enormen Preissteigerungen argumentiert. Außerdem musste das Unternehmen aus Ulrichsberg imMühlviertel auchMitarbeiter aus der Fleischersatzproduktion abbauen. Ganz anders hingegen stellt sich die Situation in Deutschland dar. Der auf Leber-, Streich- und Mettwurst spezialisierte Hersteller Rügenwalder verzeichnete erstmals einen höheren Umsatz mit seiner Plant-based-Schiene als mit der traditionellenProduktlinie auf Fleischbasis. aircraft news Norwegian bestellt 50 Boeings Die Fluggesellschaft Norwegian Air hat beim US-Flugzeugbauer Boeing 50 Flugzeuge des Typs 737Max geordert. Zudemhabeman sich Optionen auf weitere 30Maschinen gesichert, teilte die norwegische Airline mit. handelsblatt Comeback der Kreuzfahrt-Reedereien Reedereien streichen Maskenpflicht und Abstandsregeln, ab Juli sind diemeisten Schiffe ausgebucht. Aber die Pandemie lastet noch auf denBilanzen der Kreuzfahrt. Das Geschäft mit den Luxusreisen nähert sich überraschend schnell wieder den Zahlen aus der Vor-CoronaZeit. „Wir hatten soeben den buchungsstärksten Tag des zurückliegenden Jahrzehnts“, erklärte etwa die Luxus-Reederei Cunard. ÄhnlicheMeldungen gab es zuletzt von Royal Caribbean, dem nach Carnival zweitgrößten Kreuzfahrtkonzern der Welt. „In den vergangenen acht Wochen waren die Buchungen deutlich höher als 2019“, berichtete Vorstandschef Jason Liberty Anfang Mai. Die jüngsten Zahlen lägenmehr als 40Prozent über dem Niveau von 2019. La Stampa Eataly eröffnet in Rom Fiumicino Auf über 2.000 Quadratmetern feiert die jüngste Eataly-Filiale eine Airport-Premiere. Zu finden ist die Nummer 41 der Italo-Marke in der neuen Boarding Area A im Terminal 1 des Flughafens Rom Fiumicino. Die jüngste Dependance italienischer Kulinarik bietet den Reisenden 300 Sitzplätze. Das Sortiment reicht von vor Ort hergestellter Pizzamit Thekenservice bis zu thematisch unterschiedlichen Ständen, die Frittiertes, Pasta oder Gegrilltes anbieten. Ebenfalls im Portfolio: Salate, Cremes oder Suppen. Auch regionale Pasta-Gerichte und eine Auswahl an Fleisch sollen die Fluggäste zu Verzehr und Verweilen verlocken. Lizenznehmer für das Flughafenoutlet ist Verkehrsgastronom Autogrill. HGV PRAXIS Geplatzte Molkereifusion Die geplante Fusion von Österreichs Nummer drei und vier – der Salzburg Milch und der Gmundner Molkerei ist geplatzt. Vor etwas mehr als einem Monat verhandelten beide Unternehmen über eine Fusionierung, um zu Österreichs Nummer zwei mit gut 430 Millionen Euro Umsatz aufzusteigen. Unterdessen hat die Gmundner Molkerei nun mit dem privaten niederbayerischen Milchverarbeiter Jäger, für den die Gmundner bereits den Mozzarella erzeugen, eine Einigung bekanntgegeben. Die Salzburg Milch spricht indes von einem Vertrauensverlust zu den Oberösterreichern. GV-PRAXIS 31. IMF: Endlich wieder live Das 31. Internationale Management-Forum für Gemeinschaftsgastronomie&Catering (IMF) – die Trendtage der Branche – findet am 28. und 29. Juni 2022 statt. Keynote-Speaker ist Daniel Anthes, diplomierter Wirtschaftsgeograf, Betriebswirt und Publizist. Er beschäftigt sich insbesondere mit dem Megatrend Neo-Ökologie – ob auf einer Meta-Ebene mit Blick auf die Next Economy oder das SlowBusiness. Festlicher Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung ist die Verleihung Marketing.Award 2022 inGold, Silber undBronze. Infos: www.foodservice.de/imf2022 Die Welt Thermomix weltweit gefragt Die digitale Küchenmaschine Thermomix boomt wie nie. Insgesamt steigerte das Familienunternehmen seinen Umsatz um 6,4 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro. 64 Prozent des Geschäfts werden im Ausland gemacht. Hauptumsatzbringer ist der Thermomix. Der digitale Multifunktionskocher legte im 50. Jubiläumsjahr um 7,1 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro Umsatz zu. Weltweit wurden 1,5 Millionen Geräte verkauft. Financial times Lufthansa und MSC spitzen auf ITA Für die Übernahme der italienischen Fluggesellschaft ITA hat neben der Lufthansa und deren Partner MSC nur noch ein weiterer Interessent ein bindendes Angebot abgeben. Der Finanzinvestor Certares, der mit Air France-KLM und der US-Airline Delta zusammenarbeitet. Eine Entscheidungwird noch im Juni erwartet. © davooda – stock.adobe.com 4

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=