HGVPraxis 02/2022

gv-news 50 GV-Branchentagung Neue Aspekte im Scheinwerferlicht Die 13. Branchentagung von Ronge & Partner versammelte nicht nur wichtige Player der Hospitality-Branche, sondern ließ die GV auch in neuemLicht erstrahlen. Den besonderen Charme in diesemJahr aber machten verschiedene bunte Aspekte deutlich, die die GV noch nie so beleuchtet haben. Dazu gehört auf jeden Fall einmal der Auftritt von Bianca Blasl undWilhelmGeiger gezählt, diemit ihremPodcast „Bauer to the people“ im Segment neuer Medien für Furore sorgen. Zu ihren Assets zählen: vollkommene Unvoreingenommenheit, unbekümmertes Nachfragen, bis es weh tut, aber auch Empathievermögen und große Leidenschaft. Ihre Gesprächsreihe wurde in einem ORF-weiten Contest auf Platz vier der beliebtesten Podcasts gewählt. Einweiteres Highlight dieser Branchentagungwar die Vorstellung des ersten vegetarischen Betriebsrestaurants – das „SoFresh“ des steirischen Unternehmens Ringana. Projektleiterin bei Ringana ist LauraSophie Wannemacher, die das Projekt bei der Branchentagung vorstellte. „Frische, Exzellenz und Trendsetting sind nicht nur Teil unseres Leitbildes, sondern galten auch alsMaximen für das Betriebsrestaurant.“ Für denBetrieb wurdedas „GenusshandwerkSteiermark“ gewonnen, das die digitale Kantinemit großer Ambition führt und auch andere Firmenmit pflanzlichemEssen beliefert. Insgesamt darf sich Ronge & Partner über eine sehr gelungene Branchentagungmit zahlreichen positiven Kritiken freuen. Lohberger Klassentreffen Premiumherdbauer Lohberger lud am Stammsitz in Schalchen zum „Klassentreffen“. Dutzende Michelin-Sterne und noch mehr Gault-&- Millau-Hauben-Köche reisten ins Innviertel; die beidenWahl-Portugiesen Dieter Koschina und Hans Neuner, aus der BMW-Welt München Bobby Bräuer, die Gastronomie LegendenRudi &Karl Obauer undHeinz Winkler, heimische Stars wie Roland Trettl, Lukas Nagl, Alain Weissgerber, Johannes Nuding, Oliver Scheiblauer, die TV-Köche Veronique Witzigmann, Mike Süsser und Bernd Arold u. v. a. m. fanden den Weg ins südliche Innviertel. Partner wie Hans Reisetbauer, Bernhard Ott, Johannes Kattus, Albert Gesellmann, Fritz Wieninger, Monika Tement, Heinz Velich unterstützen den Event. 70 Schüler österreichischer Tourismusschulen stellten ihr Können unter Beweis und unterstützten tatkräftig im Service und in der Küche. Unter demMotto „der über Generationen verbindenden Kraft des Herdes“ begrüßtenModerator undÖ3-Wecker LegendeHary Raithofer und Lohberger-CEO Reinhard Hanusch die rund 500 Gäste im eigens am Firmensitz aufgestellten großen Festzelt. „In einer Zeit, wo es so viel Trennendes gibt, wollen wir Menschen zusammenbringen”, so Reinhard Hanusch; und weiter „Der Zusammenhalt der Branche, der gemeinsame Blick in die Zukunft und auf unseren Nachwuchs, das Bekenntnis zu Regionalität und Saisonalität – all das sind Faktoren unserer Gastlichkeit.“ Lohberger-CEO Reinhard Hanusch (r.) und Edelbrenner Hans Reisetbauer. Stellte das erste rein vegetarische Betriebsrestaurant vor: Laura Sophie Wannemacher. © HGV PRAXIS (2), ScanLang SANA Catering Happy or not Ein hoher Zufriedenheitswert beim Essen wirkt sich auch positiv auf die Arbeitsmotivation der Mitarbeiter aus. Daher begann im Sommer 2021 die Geschäftsführung der Sana Catering GmbH, dasMitarbeiterfeedback zumEssenserlebnis direkt in den eigenen Betriebskantinen täglich durch ein Terminalsystemaufzuzeichnen und zu analysieren. Sascha Lehner, der Geschäftsführer von Sana: „Beim Besuch der Kantine ist das Geschmackserlebnis der wichtigste Faktor für die Zufriedenheit. Aber auch andere Faktoren sind bedeutsam, zum Beispiel die Bedienung. Mit dem System von HappyOrNot sehen wir jeden Tag, wie hoch der Grad der Erfüllung der Erwartungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war.“ Monatlichwerden über 600 Feedbackeingaben ausgewertet. Gemeinsam mit der Erfahrung des Sana-Catering-Teams ergibt sich so ein ausgezeichneter Einblick in die erlebte Gästezufriedenheit. Bisher sind in den vier Betriebsrestaurants über 5.000 Feedbackeingaben von den Mitarbeitern getätigt worden. Der Zufriedenheitsindikator liegt dabei bei hohen 87 Punkten von 100 erreichbaren Punkten. Dieser Zufriedenheitswert der Sana Catering liegt um13 Punkte über demBranchenwert der über 300 teilnehmenden Betriebsrestaurants. Somit waren imDurchschnitt 88 Prozent der Mitarbeiter jeden Tagmit demEssen zufrieden, davon sogar 78 Prozent sehr zufrieden. Der Geschäftsführer der Sana Catering, Sascha Lehner, mit dem Smiley-Terminal von HappyOrNot.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=