Hotel&Touristik 12/2019

kommentar 3 Editorial D ie Chefin der Buchhaltung schreibt uns ein bisschen streng, dass bis Mitte Dezember alle Belege für unsere Spesenabrechnung bei ihr landen müs- sen, denn sonst werden sie wegen des nahenden Jahresabschlusses nicht mehr akzeptiert. Na dann, Schreibtischladen und Geldbörsen durchfor- sten, ob sich irgendwo noch ein Zugticket oder eine Rechnung eines Geschäftses- sens versteckt. Auch den Mitarbeitern wird auf die Zech’n gestiegen, ihre Zettelwirt- schaft in Ordnung zu bringen. Der eine oder andere Politiker nahm es mit seinen Spesen wenig genau und ver- wendete die von seinemMitarbeiter irgendwo und irgendwie zusammengetragenen Restaurantrechnungen als Schein, um seine privaten Ausgaben über die Partei ab- rechnen zu können. Es gilt die Unschuldsvermutung. Schade, gut zu schmausen bei einem unserer hervorragenden österreichischen Gastronomen – Gault&Millau hat kürzlich die besten von ihnen wieder mit Hauben ausgezeichnet und weitere gute Wirt’n empfohlen – hätte demSpesenritter besser getan als der Kauf von Luxuspat- scherl für die Göttergattin oder was auch immer. Vielleicht ist er jedoch nur ein Op- fer des Rauchverbots, denn wo nicht gepofelt wird, schmeckt ihm der Schweinsbra- ten nur mehr halb so gut – oder so ähnlich. Es gilt die Vermutung. Die Auswirkungen des Rauchverbots zeigen sich nicht kurzfristig, sondern lang- fristig. Gute Argumente gibt es auf beiden Seiten, bei den Gästen wie bei den Mitar- beitern, ob Freiheit oder Gesundheit für einen wichtiger sind, wird jeder für sich selbst entscheiden. Beides zusammen spießt sich in diesem Fall. Von den hochgehaltenen Werten unserer Politiker zur Wertschöpfung: In unserer Coverstory (ab Seite 12) haben wir, traditionell in der Dezemberausgabe, einen ge- naueren Blick auf das Tourismusland Tirol geworfen und darauf, wie die Wertschöp- fung Kennzahlen wie Nächtigungen und Ankünften immer mehr den Rang abläuft. Gut so. Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start in die Wintersaison, rauschende Feste, angenehme Gäste und wertvolle Zeit für sich und Ihre Lieben! Ihre Werte undWertvolles Foto © Sabine Klimpt Impressum: Medium: Hotel & Touristik, ISSN 1817-1281; Medieninhaber/Verleger: Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H., Verlagsort/Anschrift Redaktion/Herausgeberin/ Medieninhaber: Brunner Feldstraße 45, 2380 Perchtoldsdorf, Internet: stammgast.online, Tel.: +43/1/866 48-0, Fax: +43/1/866 48-100 , ISDN: 01/869 94 79; Gründer: Hans-Jörgen Manstein; Vertretungsbefugte Organe: Mag. Dagmar Lang MBA, Mag. Markus Gstöttner; Aufsichtsrat: Klaus Kottmeier (Vorsitz), Peter Russ, Peter Kley; Herausgeber: Mag. Dagmar Lang, MBA; Chefredaktion: Mag. (FH) Margaretha Jurik (maj/ m.jurik@manstein.at ) & Mag. Thomas Schweighofer (tosc/ t.schweighofer@manstein.at ); Mitarbeiter Redaktion: Dr. Sonja Lesjak (sonja.lesjak@aon.at) , Mag. Thomas Reisenzahn, Mag. (FH) Axel Schimmel, SR Mag. Karl Seitlinger, Mag. Martin Stanits, Andreas Jaros, Harald Hafner; Marketing- und Anzeigenleitung: Harald E. Meyer (h.meyer@manstein.at) , Anzeigen: Martin Pichler-Puschenjak; Lektorat: Thomas Fisher, MSc.; Art Director/Grafisches Konzept: Christian Huttar; Coverfoto: TVB Paznaun - Ischgl (Nightlife in Ischgl); Hersteller: Friedrich Druck & Medien GmbH, Herstellungsort: Zamenhofstraße 43, 4020 Linz; Erscheinungsweise: 10 x im Jahr; DVR-Nr. 075/3220. Für Inhalt und Gestaltung haftet der Auftraggeber. Abo 2019: Inland € 56,– (exkl. 10% MwSt.), Ausland € 83,– (exkl. 10% MwSt.), Studenten 50% Ermäßigung, Vertrieb: +43/1/866 48-511, Katharina Artner (k.artner@manstein.at ). Impressum gemäß §25 MedienG ist unter stammgast.online/impressum.html abrufbar. Aus Gründen der Lesbarkeit wird darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise. Margaretha Jurik & Thomas Schweighofer m.jurik@manstein.at , t.schweighofer@manstein.at stammgast.online Save the Date! Trendforum 2020 am 05. Mai

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=