hotel&touristik essenz 03/2022

10 GEHSPRÄCHE Martha Schultz Die Zillertalerin (Jg. 1963) absolvierte die Tourismusschule Klessheim und stieg 1984 ins elterliche Unternehmen ein, das sie seit 1987 als Geschäftsführerin führt. Seit 2004 fungiert sie gemeinsam mit ihrem Bruder Heinz als Geschäftsführerin der HS Holding/Schultz-Gruppe. In der Schultz-Gruppe tragen das Marketing, der Verkauf, das Reisebüro und die Agentur Martha Schultz’ Handschrift. Ihre Karriere in der Wirtschaftskammer begann 2004, als sie den Vorsitz von FiW im Bezirk Schwaz übernahm. Von 2008 bis 2013 war sie Landesvorsitzende und seit 2010 ist sie WKÖ-Vizepräsidentin. Auf europäischer Ebene engagiert sie sich bei Eurochambres. Sie sitzt in mehreren Aufsichtsräten, Kuratorien und Beiräten, zudem ist sie Präsidentin der Julius Raab Stiftung. Die Wedelhütte der Schultz Gruppe auf 2.350 Metern Seehöhe in den Tiroler Bergen lockt mit Luxusunterkünften und -Angeboten. Alle Zweifler ob des Konzepts verstummten rasch. Nur nicht zu lange überlegen. Sie ist keine Donna Quijote, sie hebt ihre Lanze gegen reale Riesen. Wenn die arbeitende Mutter im frankophonen Raum die Normalität ist und ihr die Möglichkeit geboten wird, bekommt sie bei uns noch immer oft schiefe Blicke. Formelle Kinderbetreuung ist ein entscheidender Faktor, ob Eltern und insbesondere Frauen in Teilzeit oder gar nicht am Arbeitsmarkt teilnehmen. In Dänemark liegt die Teilzeitquote mit 25 Prozent unter dem EUDurchschnitt von 27 Prozent, in Österreich arbeitet fast die Hälfte aller Frauen (49 Prozent) in Teilzeit. Das bedeutet für diese Frauen Gehaltseinbußen und eine geringere Pension. Auch eine Studie der Julius Raab Stiftung unter 29 Ländern (EU-27, Schweiz, Norwegen) belegt den Aufholbedarf Österreichs in zentralen Fragen wie Kinderbetreuung, Frauenbild und Beschäftigungsquote. Schultz: „Es braucht einen gesellschaftlichen Wandel, das Aufbrechen verkrusteter Rollenbilder, Stichwort ‚Rabenmutter‘ – übrigens ein Wort, das es nur im deutschen Sprachgebrauch gibt. Rabenmütter sind außerdem keine schlechten Mütter.“ Wir sind inzwischen ein paar Stöcke tiefer gewandert. Martha Schultz hat imAnschluss – der Terminkalender ist vollgepackt – eine Aufnahme, wo sie Grußworte für ein Firmenjubiläum einspricht. Auch ein Termin mit dem Präsidenten steht an. Schultz ist eine energiegeladene Anpackerin, hemdsär-

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=