hotel&touristik essenz 04/2022

20 Bilderbuchkarriere oder weniger verändert mein Leben nicht. Wichtig ist, stets mit den richtigen Menschen zusammenzuarbeitet.“ In Budapest, wo Puck im vergangenen Jahr im neuen Hotel Matild ein Lokal eröffnete, kennt er den Hotelbesitzer durch die Istanbuler Niederlassung sehr gut. Daraus resultiert eine großartige Zusammenarbeit, wie er betont, weil man ihn nach seinen Vorstellungen einfach tun lässt. Ähnlich wie jetzt in Wien, wo Wolfgang Puck mit Select Service Partner (SSP) auch über einen international agierenden renommierten Verkehrsgastronomen verfügt, der sich nicht in sein Kochhandwerk einmischt. Aber als finanzkräftiger Partner das Risiko trägt und dafür sorgt, dass es für beide Seiten kein kurzes Abenteuer, sondern eine stabile und langfristige Zusammenarbeit wird. Für Wolfgang Puck, der beste Kulinarik und eine Weltbrand einbringt, einen Win-win Situation für beide. Sicher wird es auch Kritik geben, da macht sich Puck nichts vor: „Manche werden sagen, jetzt macht sich der Puck am Flughafen Wien wichtig. Aber man muss nicht alles hören. Kritik gehört zum Leben dazu. Viele kommen bereits mit vorgefasster Meinung und negativer Einstellung. Liegt dann die Gabel vielleicht nicht ganz gerade oder passiert der kleinste Fehler, ist es die größte Genugtuung. Für uns aber ist nur wichtig, dass die Gäste zufrieden sind, das Essen schmeckt und sie sich wohlfühlen.“ Österreich fühlt sich gut an. Ganz zufällig ist das Wiener Lokal allerdings nicht passiert, denn Bruder Klaus – er ist Präsident und COO der Wolfgang Puck Worldwide Incorporated und damit Chef aller Lokale – führte bereits vor vier Jahren erste Gespräche. Bis allerdings alles gepasst hat, hat es gedauert. „Ich habe anfangs ein wenig gebremst“, erzählt Wolfgang Puck, der eigentlich nicht auf einen Flughafen wollte. Zudem gab es damals Überlegungen, im Bristol in der Wiener Innenstadt ein Lokal zu eröffnen. Daraus wurde aber nichts. „Vor zwei Jahren und damit noch vor der Pandemie kam dann Klaus und sagte, dass es in Wien eine Location gibt, die gut passen würde. Okay, machen wir, hab ich gesagt und jetzt sind wir hier.“ Und das fühlt sich sehr gut an, betont er, denn er kommt immer gerne und jetzt auch wieder öfter nach Österreich. Was möglicherweise auch ein bisschen eine Heimkehr, vielleicht sogar verbunden mit noch ein paar weiteren Lokalen in Europa, ist. Denkt Wolfgang Puck etwa ans Aufhören? „No, no, no, aber heute kann man doch von überall arbeiten. Wir haben bereits ein Lokal in London, Budapest und jetzt auch am Flughafen Wien, aber auch in Bahrain, Katar und auch in Saudi-Arabien werden wir eröffnen. Es könnte also durchaus sein, dass ich künftig halbe-halbe mache und einen Teil des Jahres irgendwo in Mitteleuropa – in Österreich, Italien oder Frankreich – lebe und die andere Hälfte in Amerika. Eine schöne Zielsetzung für die goldenen Jahre, wir haben allerdings noch eine letzte Frage: Wäre Österreich früher an Wolfgang Puck herangetreten, wäre er dann längst back in good old Austria? Es ist ein klares Ja, verbunden mit der spitzbübischen Antwort, dass er vielleicht sogar in Österreich geblieben wäre. Aber wer weiß, schließlich hat Wiens Altbürgermeister Michael Häupl – ein langjähriger Freund – im Zuge der Eröffnung des Wolfgang Puck Kitchen & Bar coram publico betont, dass Wolfgang Puck in die City gehört und man werde nach einer Location schauen. Wer weiß also, was noch kommt …  Gastrotipp: Wolfgang Puck Kitchen & Bar Das „Wolfgang Puck Kitchen & Bar“ am Flughafen Wien ist das neue FlagshipRestaurant im rd. 2.500 Restaurants umfassenden Portfolio des international agierenden Verkehrsgastronomieunternehmens Select Service Partner (SSP). Bis 2023 soll ein Nettoumsatz von weit über 4 Mio. Euro erwirtschaftet werden, der aktuelle Tagesumsatz wird zwischen 10.000 und 12.000 Euro kalkuliert. Das Lokal ist täglich von 5 bis 22 Uhr geöffnet. Bis 31. Dezember 2022 sind drei Stunden Parken ab einer Konsumation von 20 Euro – auch ohne Abflug oder Ankunft am Flughafen Wien – inkludiert. www.viennaairport.com/wolfgang-puck Das Speisenangebot im Restaurant reicht vom klassischen Wiener Frühstück und Klassikern der österreichischen Küche bis zu den Wolfgang Puck Signature Dishes Tatar vom Gelbflossen-Thunfisch, Chinoissalat, der weltberühmten Räucherlachspizza und dem WP Burger.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=