17.12.2019

10 Jahre Hotelstars Union

Das harmonisierte europäische Sternesystem ist ein Erfolgsmodell. Es soll Qualität, Transparenz und Sicherheit für Gäste und Hoteliers bieten. Derzeit gibt es rund 22.000 klassifizierte Hotels bzw. 1,2 Millionen Zimmer.

Vor genau zehn Jahren wurde in Prag ein wichtiger Grundstein für einheitliche Hotelsterne in Europa gelegt: Die Hotelverbände aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Schweden, der Schweiz, Tschechien und Ungarn gründeten die Hotelstars Union (HSU) unter der Schirmherrschaft von HOTREC – Hotels, Restaurants & Cafés in Europa. „Das gemeinsame Produkt dieser ursprünglich aus Österreich stammenden Initiative ist ein harmonisierter Kriterienkatalog zur Hotelklassifizierung, um dem Gast und Hotelier mehr Transparenz und Sicherheit zu bieten“, erklärt Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Initiative in vielen Ländern Europas

Neben den sieben Gründungsmitgliedern zählt die HSU heute auch Belgien, Dänemark, Estland, Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Slowenien und Malta zu ihren Mitgliedern. Zu den 17 Mitgliedern kommen derzeit acht Länder mit Beobachterstatus: Aserbaidschan, Frankreich, Georgien, Irland, Italien, Polen, Slowakei und Spanien. Diese Länder haben kein Stimmrecht, können aber an den HSU-Sitzungen teilnehmen, um das System und seine Ziele kennenzulernen.

Mit Frankreich, Italien und Spanien hat die HSU Partner an Bord, die eine bedeutende Rolle im Tourismus in Europa und weltweit spielen. Aserbaidschan und Georgien sind Beispiele dafür, wie attraktiv das harmonisierte Klassifizierungssystem auch über die Grenzen der EU hinaus ist.

„Hotelsterne“ gewinnen an Bedeutung

Gerade vor dem Hintergrund der vielen Buchungs- und Bewertungsplattformen ist es umso wichtiger, das HSU-Klassifizierungssystem europaweit auszudehnen, betont Kraus-Winkler. Die HSU stellt großen Online-Plattformen und Navigationssystemen die offiziellen Hotelsterne bereits zur Verfügung um die Kommunikation der Betriebe zu stärken. Die Sensibilisierung gegenüber Buchungs- und Bewertungsplattformen, Navigationssystemen und anderen Datenanbietern wird auch in Zukunft ein wichtiger Teil der Arbeit sein, mit dem Ziel, die offiziellen Hotelsterne auf deren Plattformen zu kommunizieren.

„Unser oberstes Ziel auch für die kommenden zehn Jahre muss es sein, das HSU-System als die europäische Marke für eine transparente und verlässliche Hotelklassifizierung weiter zu stärken und zu forcieren. Denn die HSU untermauert nicht nur die Servicequalität der Tourismusdestination Europa. Sie stärkt vor allem unsere kleinen Familienbetriebe in ihrem internationalen Wettbewerb und Auftritt“, so Susanne Kraus-Winkler abschließend. 

www.hotelstars.eu

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten