26.08.2021

11er legt Grundstein für Tiefkühllager

Das Vorarlberger Familienuntern 11er investiert 16 Millionen Euro in den Bau eines neuen Tiefkühllagers am bestehenden Standort in Frastanz/Nenzing.

Nach einer intensiven Planungsphase und in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nenzing sind die Weichen für den Bau des neuen 11er Tiefkühllagers gestellt. Das topmoderne, vollautomatische Hochregallager für die außergewöhnlichen 11er Kartoffelspezialitäten wird auf dem bestehenden 11er-Betriebsgelände auf einer Gesamtfläche von rund 2.000 Quadratmetern erbaut und wird Lagerkapazitäten für 8.000 Pallettenplätze umfassen. „Mit dem Bau dieses neuen Tiefkühllagers stärken wir bewusst unseren Wirtschaftsstandort. Zudem werden wir in Zukunft deutlich unabhängiger und flexibler agieren können, was das Unternehmen langfristig fit für die Zukunft macht“, begründet Geschäftsführer Thomas Schwarz das Millionen-Projekt.

Weniger Verkehrsaufkommen

Die Bauarbeiten werden im September 2021 beginnen. Für die Umsetzung und Realisierung des Projekts wurden zu 90 Prozent Vorarlberger Bauunternehmen und Professionisten beauftragt. Durch die Erweiterung der eigenen Lagerkapazitäten gelingt es dem Kartoffelspezialisten zukünftig zahlreiche Transportfahrten zu externen Tiefkühllagern deutlich zu reduzieren. Folglich wird das aktuelle Verkehrsaufkommen spürbar niedriger ausfallen und damit auch die CO2-Emissionen gesenkt. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme sind für Februar 2023 geplant.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten