03.12.2021

16 Köche, 37 Hauben, 3 Wochenende

Nach einer erfolgreichen Premiere von #upperstreetfood im März in Wien geht das außergewöhnliche kulinarische Pop-up-Format aus Oberösterreich in die zweite Runde an drei Wochenenden im Dezember in Linz.

Kreative Konzepte in der Gastronomie sind in dieser Zeit gefragter denn je. Bereits die Premiere von #upperstreetfood in der Bundeshauptstadt war ein Erfolg und bescherte den jungen oberösterreichischen Köchen begeisterte Kunden und ein großes Medienecho. Die Idee dafür hatte Haubenkoch Philip Rachinger vom Mühltalhof in Neufelden. Jetzt wird in Linz oberösterreichische Küche neu interpretiert und für den Genuss zuhause angeboten. Und auch diesmal wurde die spontane Initiative von Thomas Hofer, Gastgeber und Haubenkoch im Bergergut in Afiesl, von seinen  Kollegen mit Begeisterung aufgegriffen.

Aufgekocht wird ab 3. Dezember und an den darauf folgenden Adventwochenenden jeweils Freitag und Samstag. In den Lokalen muto, by Preslmayer und Göttfried wechseln sich 16 Köchinnen und Köche ab und geben bekannten Gerichten der oberösterreichischen Küche eine neue, kreative Note. Am Take-away Speiseplan für das erste Wochenende stehen beispielsweise Gansl Kebap und gebackene Entenknödel von Philip Rachinger, im Muto gibt’s Grammelknödel mit Pfefferonikraut von Thomas Hofer und Schokolade trifft Sanddorn bei Werner Traxler. Christian Göttfried bietet seine Blunzn Maki zum mit nach Hause nehmen an.

Initiator Thomas Hofer: “Wir möchten mit diesem Projekt aufzeigen, dass es auch in außergewöhnlichen Situationen möglich ist, etwas auf die Beine zu stellen. Es hat keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken. Für mich ist Nichtstun keine Option. Und was mich besonders freut ist, dass die Community in der Kochszene Oberösterreichs breit aufgestellt ist und spontan mitmacht.“ Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer von Oberösterreich Tourismus, ergänzt: „Die Initiative ist ein starkes Beispiel, wie Zusammenarbeit und Ideenreichtum Großes in Bewegung bringen können.“ 

Das Programm des #upperstreetfood

Den Anfang machen am Freitag, den 3.12. und  Samstag, den 4.12. Thomas Hofer (Bergergut) Werner Traxler (Muto) Philip Rachinger (Ois im Mühltalhof) Christian Göttfried (Göttfried) und JRE (Jeunes Restaurateurs Europe) Gastkoch Sören Herzig aus Wien. 

Am darauffolgenden Freitag, den 10.12. und Samstag, den 11.12. kochen Clemens Grabmer (Waldschänke Grieskirchen) und Werner Traxler im Muto auf, Christoph Forthuber (Forthuber im Bräu Munderfing), Christian Göttfried und JRE Gastkoch Michael Kolm (Bärenhof Arbesbach) im Göttfried und Thomas Hofer, Carina Kaiser, Marie Rahofer und Florian Gintenreiter (Rahofer Kronstorf) sowie Bernhard Preslmayer im Restaurant by Preslmayer. 

Den Abschluss machen am Freitag, den 17.12. und Samstag, den 18.12. Lukas Nagl (Bootshaus am Traunsee) im Muto, Thomas Hofer, Klemens Schraml & Christoph Koller (Rau in Großraming) und Christian Göttfried im Göttfried sowie Philipp Lukas (Verdi) bei  Bernhard Preslmayer im by Preslmayer.

Haubenküche zum Mitnehmen: 

Freitag und Samstag: 12.00 – 16.00 Uhr 
Abholung nur mit FFP2 Maske 
Keine Konsumation vor Ort 

Preise:
13,00 Euro pro Hauptspeise
9,00 Euro pro Dessert

Nähere Infos - vor allem auch zur jedes Wochenende wechselnden Speisekarte - unter www.oberoesterreich.at/upperstreetfood

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten