09.09.2020

26. Hogast-Symposium im Zeichen von Corona

Zwei führende Experten geben Branchenvertretern beim Hogast-Symposium am 13. Oktober in Salzburg Tipps für den Umgang mit Corona.

Die 26. Auflage der Traditionsveranstaltung steht thematisch ganz im Zeichen der Pandemie: Prof. Marcel Fratzscher ist als Leiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und ehemaliger Top-Analyst der Europäischen Zentralbank einer der führenden europäischen Wirtschaftsexperten. Er widmet sich der aktuellen Konjunkturentwicklung. Dr. Matthias Strolz, Mitbegründer der NEOS und ehemaliger Nationalratsabgeordneter, beleuchtet COVID-19 nicht nur aus politischer Sicht. Als Unternehmensberater und Organisationsentwickler referiert er auch darüber, wie Tourismusbetriebe unter unsicheren Rahmenbedingungen handlungsfähig bleiben.

Vorgaben werden konsequent umgesetzt

„Viele Mitglieder und Lieferpartner haben sich gewünscht, dass wir unser Symposium trotz der derzeit schwierigen Situation durchführen. Auch die Unterstützung durch unsere Hauptsponsoren Hagleitner und Metro hat uns ermutigt. Uns war aber wichtig, dass wir uns dem Thema Corona stellen und widmen", sagt Dietmar Winkler. Das passiert zum einen durch die Referenten- und Themenwahl, zum anderen auf der Ebene der Sicherheitsmaßnahmen. Winkler ist als Marketingleiter der Hogast Organisationsleiter, aber auch zertifizierter COVID-19-Beauftragter.

Ein erster Schritt war, die Teilnehmerzahl auf 500 Personen zu beschränken. Vor Ort herrscht Mund-Nasen-Schutz-Pflicht, ausgenommen am Sitzplatz im Vortragssaal und im Gastronomiebereich. Mit einem „Einbahnsystem“ werden Menschenansammlungen vermieden. „Wir halten uns an alle behördlichen Vorgaben. Im Rahmen dieser Vorgaben soll das Hogast-Symposium aber auch heuer ein Networking-Event für unsere Branche werden. Denn das macht den besonderen Reiz der Veranstaltung aus“, betont Dietmar Winkler.

Feierstimmung trotz Sicherheitsabstand

Bei der Abendgala im Terminal 2 auf dem Salzburger Flughafen spielen Mund-Nasen-Schutz und Sicherheitsabstand ebenfalls eine Rolle. Das soll die Feierstimmung aber nicht schmälern. Starkoch Andreas Senn kreiert ein Menü auf Hauben-Niveau. Die Gruppe Jonglissimo, die Wasserakrobaten des „Aquarium Duo“, die Jazzophoniker und DJane Miriam Wolf sorgen für hochkarätige Showeinlagen bzw. die musikalische Umrahmung. „Anders als die Tagesveranstaltung ist der Abend dazu gedacht, unsere Gäste auf andere Gedanken, fernab von Corona, zu bringen. Die behördlich vorgegebenen Schutzmaßnahmen sind natürlich nötig, aber Spaß und niveauvolle Unterhaltung stehen im Vordergrund. Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, von Zeit zu Zeit den Kopf freizubekommen. Das wollen wir den Teilnehmern ermöglichen“, so Dietmar Winkler.

Das 26. HOGAST-Symposium ist ein Exklusiv-Event für Mitglieder und Lieferpartner der Hogast-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie auf events.hogast.at/symposium2020

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten