01.12.2021

2G für Mitarbeiter bei Falkensteiner Hotels 

Angesichts der steigenden Infektionszahlen in Europa hat die Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) beschlossen, in allen Ländern, in denen die Hotelgruppe tätig ist, ab 1. Februar 2022 für alle Mitarbeiter die 2G-Regel einzuführen.

Es hat sich gezeigt, dass in Bereichen, in denen Personen auf engerem Raum zusammenkommen, 3G nicht mehr ausreicht, betont man bei Falkensteiner. Virusmutationen mit sehr hoher Übertragbarkeit führen dazu, dass Tests und FFP2-Masken allein keinen ausreichenden Schutz mehr bieten.

„Als Tourismusunternehmen haben wir noch dazu eine Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wir sehr ernst nehmen. Wir müssen aber auch unsere Gäste und die Existenz unseres Unternehmens schützen – und das ist ohne Impfung nicht mehr möglich“, so Otmar Michaeler, CEO der FMTG, zur neuen 2G-Regel für Mitarbeiter. Für Neueinstellungen geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter – ab sofort werden nur noch geimpfte Mitarbeiter eingestellt. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, sind aber überzeugt davon, dass sie richtig ist. Jetzt vertrauen wir auf die Solidarität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass sie diesen Weg mit uns zusammen weitergehen“, so Michaeler.

Falkensteiner Michaeler Tourism Group AG vereint unter ihrem Dach derzeit 27 Vier- und Fünf-Sterne-Hotels sowie drei Apartment-Anlagen und einen Premium Campingplatz. 

www.fmtg-services.com/

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten