25.11.2020

Accor will 25hours komplett übernehmen

Wie die ahgz berichtet, hat Europas größter Hotelkonzern beim deutschen Bundeskartellamt den Erwerb der verbleibenden 50 Prozent der Anteile an der 25hours-Hotelgruppe angemeldet.

Die Franzosen sind bereits 2016 bei der deutschen Hotelgruppe eingestiegen, nun will man auch den Rest vom Kuchen. Damals wurden 30 Prozent der Anteile für rund 35 Millionen Euro gekauft, im Vorjahr zog Accor die vertraglich vorgesehene Option für weitere 20 Prozent um 22 Millionen Euro. Laut Vertragsbedingungen kann Accor bis Ende 2023 25hours komplett übernehmen, angeblich mehr als 50 Millionen Euro sollen dafür in die Kassen der Anteilseigner wandern. Im Bundeskartellamt wurde dazu nun ein sogenanntes laufendes Fusionskontrollverfahren eingeleitet.

25hours und Accor

Die innovative Hotelmarke 25hours wurde 2005 von Kai Hollmann, Christoph Hoffmann, Ardi Goldmann und Stephan Gerhard gegründet. Die Gruppe betreibt derzeit dreizehn Hotels in neun Städten, darunter eines in Wien. 

Accor S.A. mit Sitz in Frankreich ist eine der größten Hotelgruppen der Welt mit mehr als 5.000 Hotels und Apartmentanlagen in 110 Ländern. Die Gruppe verfügt über ein Portfolio mit 39 Hotelmarken von Luxus bis Economy.

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten