27.01.2021

Adamstal richtet ein Profi-Turnier der Challenge Tour aus

Was Weltcuprennen im Skizirkus sind, sind Golfturniere für Profigolfer – ein geschicktes Werbe- und Marketinginstrument für Tourismusdestinationen.

Der frühere x-fache Rallye-Staatsmeister und heutige Golfplatzunternehmer Franz Wittmann bewies voriges Jahr Geschick und große Flexibilität, indem er den Corona-bedingt völlig durcheinander geratenen Profi-Tross der europäischen Golfelite kurzerhand auf seinen Golfplatz „Adamstal“ lotste. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden wurden zwei Profi-Golfturniere der höchsten Spielklasse in diesem Format, der Europeantour, zwar bei strömendem Regen, aber immerhin doch erfolgreich zu Ende gespielt. Für die Profis gab es Preisgeld und Ranglistenpunkte. Und für Wittmann gab es kostenlose Werbung via TV. Die Europeantour selbst übertrug die Turniere auf ihrem eigenen TV-Internetkanal, Sky broadcastet Golf im Bezahlfernsehen und der ORF war natürlich auch dabei.

Nach den zwei Turnieren beim Neustart der Golf-Europeantour inmitten der Coronavirus-Pandemie in Österreich 2020 findet sich heuer ein Bewerb der Challenge Tour im heimischen Kalender. Das ist nach der großen Europeantour die zweithöchste Spielklasse der Profigolfer. Der GC Adamstal von Franz Wittmann ist vom 15. bis 18. Juli Schauplatz der mit 190.000 Euro dotierten Euram Bank Open.

Golfer zählen zur begehrten Klientel von Hotellerie und Gastronomie

Während Golf immer noch der Ruf nachhängt, elitär zu sein, hat sich Österreich in den letzten Jahrzehnten zu einer begehrten Golf-Destination entwickelt. Von der Zugspitze bis ins Südburgenland sind deutlich über hundert Golfplätze spielbereit und bieten nicht nur herausforderndes Lochspiel, sondern meist auch ein überwältigendes Panorama. In diesem Zusammenhang ist es somit nicht unwichtig, über Profiturniere im internationalen Fernsehen präsent zu sein. Golfer gehören eher zur gut betuchten und hedonistischen Klientel, was mittlerweile viele Hoteliers und Gastronomen zu schätzen wissen.

Ob Österreichs momentane Golf-Aushängeschilder Bernd Wiesberger und Matthias Schwab in Adamstal abschlagen werden, ist extrem unwahrscheinlich, zumal zum gleichen Zeitpunkt die British Open, das einzige Major-Turnier außerhalb Amerikas, im Royal St. Georges Golf-Club in der englischen Grafschaft Kent über die Bühne gehen wird und die beiden Profis alles daransetzen werden, sich für dieses prestigeträchtige Turnier zu qualifizieren.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten