03.09.2019

Amuse Bouche: Bierzapfmeister gekürt

Die Brau Union Österreich kürte im Rahmen der Finalvorausscheidung mit dem Bierzapfmeister bereits einen Sieger in Sachen verantwortungsbewusstem Umgang mit Alkohol und Biergenuss: Leonhard Hirsch vom Hotel InterContinental Wien.

Lehrlings-Teams, bestehend aus einem Koch- und einem Service-Lehrling, aus österreichischen Spitzenhotels nahmen am 27. August an der Vorausscheidung von Amuse Bouche teil, das heuer bereits zum 12. Mal stattfindet (Stammgast.Online berichtet hier). Die Brau Union Österreich unterstützt auch dieses Jahr den Wettkampf als Sponsor zu den Themen Bierkultur und verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol.Bewährt hat sich die Wettkampfstation zum Thema Bier der Brau Union Österreich, an der zum vierten Mal ein „Tagessieger“ gekürt wurde.

„Gewinn ermöglicht mir, mein Fachwissen zu erweitern“

Am Bierstand wurde zuerst das Fachwissen rund ums Bier mittels eines schriftlichen Tests geprüft, danach ging es um den Praxistest: das Bierzapfen. Geprüft wurde der gesamte Prozess des Bierzapfens, von der Gläserdusche bis zur richtigen Haltung beim Einschenken und der krönenden besten Schaumkrone, die ebenso das „Siegerbier des Tages“ ausmachte. Das richtige Timing und die richtige Haltung zählte ebenso wie das Wissen rund ums Bier.

Dabei überzeugte Leonhard Hirsch, Top-Lehrling Service, der sich am Ende als Tagessieger durchsetzen konnte und sich über 250 Euro sowie eine eintägige Spezialschulung im Bierkompetenzzentrum in Wien freut. Nach ersten Erfahrungen in der Gastronomie hat sich der 22-jährige Münchner aufgrund des guten Rufes der österreichischen Ausbildung für eine Lehre im Hotel InterContinental in Wien entschlossen.
„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und bin wahnsinnig glücklich über den Sieg! Besonders cool finde ich, dass mir der Gewinn ermöglicht, mein Fachwissen zu erweitern“, ist Leonhard Hirsch begeistert.

Die individuellen Leistungen bewertete heuer Uwe Reithner (Restaurant- und Barmanager der ADAPURA Hotelbetreibungs GmbH) gemeinsam mit Gabriela Maria Straka (Diplom-Biersommelière und Leiterin der Unternehmenskommunikation & CSR der Brau Union Österreich). „Die vielseitigen Facetten der Bierkultur werden immer wichtiger, die Gäste erwarten perfektes Service. Angefangen bei kompetenter Beratung über die Hygiene der Schankanlage über die richtige Trinktemperatur und das passende Glas bis hin zur perfekt gezapften Schaumkrone muss alles stimmen. Daher war es erfreulich zu sehen, dass die jungen Fachkräfte fundierte Bierkompetenz haben – die meisten gezapften Biere waren sehr nahe an der Perfektion“, so Straka.

Newsletter bestellen

Mediadaten