27.02.2020

Annette Hopfensperger leitet Accor-Bildungsprogramm

Die ausgewiesene Expertin ist ab sofort zuständig für Learning & Development bei Accor Central Europe und leitet das interne Trainings- und Weiterbildungsprogramm von Wien aus.

Annette Hopfensperger, 48, zuständig für Learning & Development wird künftig das interne Trainings- und Weiterbildungsprogramm von Accor Central Europe – die Accor Academy – von Wien aus leiten. Die ausgewiesene Expertin weist eine langjährige, internationale Karriere in der Hospitality-Branche auf. Seit Ende der Neunziger bekleidete die gebürtige Deutsche diverse HR- und Trainings-Positionen für bekannte Hotelgruppen wie Hyatt und Falkensteiner. Mit ihren zahlreichen Auslandsaufenthalten in Ländern wie Vietnam, Ägypten, Frankreich und Großbritannien sammelte sie zudem viele Erfahrungen auf internationaler Ebene.

Zuletzt verantwortete Annette Hopfensperger zentrale Personalentwicklungsagenden der Hotelgruppe Kempinski – dabei war sie nicht nur in Wien – sondern auch für Pre-Opening-Projekte in Singapur und dem karibischem Inselstaat Dominica tätig. Berufsbegleitend schloss sie 2018 erfolgreich ein MBA-Studium in internationalem HR-Management an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen ab, ist ausgebildete European Business Coach und erwarb ein Diplom in Hotelmanagement des Glion Institute of Higher Education.

„Ich freue mich, meine langjährige, internationale Expertise bei der Umsetzung des breit gefächerten Programms der Accor Academy in der DACH-Region einbringen zu können“, so Annette Hopfensperger, zuständig für Learning & Development bei Accor. „Unsere schnelllebige, digitalisierte Welt erfordert neue agile Arten der Zusammenarbeit, die Kreativität und Experimentierfreudigkeit fördern. Unsere Trainings sollen dabei unterstützen, diese Neugier zu entfachen und in der Unternehmenskultur zu verankern“.

Die Inhalte der Accor Academy

Für Accor liegt auf der Weiterentwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf internationalem Top-Niveau besonderes Augenmerk. Gerade in Zeiten des ständigen Wandels ist die Weiterbildung für die Beschäftigten und auch für die Unternehmen besonders wichtig, um Herausforderungen wie die Digitalisierung und zunehmende Agilität als Wachstumschancen zu nutzen. Allein in Europa profitieren 2.000 Beschäftigte von regionalen Head Offices und mehr als 3.000 Accor Hotels in 39 europäischen Ländern von über 250 Schulungsmodulen, die relevante Bereiche wie Service, Marketing, Leadership und Kommunikation abdecken.

Führungskräfteschulungen quer durch alle Hierarchien

Das breit gefächerte Angebot der Academy bietet fachspezifische Schulungen für die Hotels (z. B. Lebensmittelhygiene) sowie als weiteren Schwerpunkt Trainings im Umgang mit den Gästen. Diese sollen im Ergebnis, den Aufenthalt der Gäste bereichern und ihnen unvergessliche Erlebnisse bereiten. Auch für die Beschäftigten in den regionalen Head Offices gibt es maßgeschneiderte Angebote, abgestimmt auf die jeweiligen individuellen Interessen und Ziele. Die Schulungen für Führungskräfte werden dabei grundsätzlich in beiden Bereichen (Hotel und Head Offices) quer durch alle Hierarchien angeboten, da auch Auszubildende bereits Führungsaufgaben übernehmen können.

Viele Kurse sind mittels e-Learning online abrufbar, manche davon sind in bis zu 24 Sprachen verfügbar. Darüber hinaus finden zahlreiche Schulungen auch direkt in den Hotels vor Ort bzw. in Trainingszentren statt. Seit kurzem steht auch ein neues Trainingszentrum in Issy-les-Moulineaux, Frankreich, zur Verfügung.

2018 vier Millionen Schulungsstunden weltweit

Weltweit wurden in der Accor Academy im Jahr 2018 mehr als 4 Millionen Schulungsstunden abgehalten. Allein in Europa gibt es in allen fünf Hubs – Central, Northern, Southern, East und New East – eine Academy. Global deckt das Programm 92 Länder durch fünf regionale Academies in Asien-Pazifik, Afrika & Naher Osten, Nord- und Zentralamerika & Karibik, Südamerika und Europa ab.

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten