02.10.2020

Arlberg Hospiz: Werner holt Soravia ins Boot

Hotelier Florian Werner will mit dem Investor viel bewegen: Das Arlberg Hospiz Resort soll bis 2021 generalsaniert werden und ein Hotel kommt dazu. Nicht betroffen sind die Chalets.

Wie es in einer vollmundigen Aussendung heißt, handelt es sich dabei um den „perfekten Match“. DieGastgeberfamilie Werner, die das traditionsreiche Arlberg Hospiz Resort in St. Christoph seit Generationen betreibt und der Wiener Immobilienentwickler Soravia machen künftig gemeinsame Sache. Beide Seiten sprechen von einer Verbindung aus gelebter Gastfreundschaft und strategischer sowie finanzieller Kompetenz.

Neuer Weinkeller für singuläre Großflaschen

Das Ziel der neuen Partner lautet ganz klar: aus dem Arlberg Hospiz Hotel einen Ganzjahresbetrieb zu machen und so den kleinen Ort St. Christoph aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Hierfür soll es zu umfangreichen Umbau- und Neubaumaßnahmen kommen. Dabei soll das Stammhaus, das Arlberg Hospiz Hotel kernsaniert werden. Darüber hinaus soll die Hospiz Alm, das gastronomische Outlet auf der anderen Straßenseite des Hotels einen neuen, runden Weinkeller bekommen. Dieser soll dann Heimstätte für die singulären Weinraritäten werden, die der Vater des Hoteliers, Adi Werner, über Jahrzehnte zusammengetragen hat. Europaweit muss man so ein singuläres Angebot an Großflaschen suchen. Nicht einmal das Steirereck in Wien, auch nicht wirklich schlecht bestückt, kann da mithalten.

Neues Hotel soll jüngere Klientel ansprechen

Die 17 Landhaus Chalet Suiten, vier Skyfall Chalet Suiten, acht Alm Residence Suiten und die 2015 errichtete Konzerthalle, als höchstgelegener Kunst- und Konzertsaal der Alpen, bleiben von den Maßnahmen unberührt. Das Stammhaus soll zur Wintersaison 2021 eröffnen,

ein zusätzliches Hotel mit einer jüngeren und hippen Ausrichtung soll schließlich 2023 in Betrieb gehen. Während das Stammhaus diese Saison wegen des Umbaus geschlossen bleibt, gehen die Hospiz Alm und die Chalet Suiten Mitte Dezember in Betrieb. „Es ist uns eine Freude und Ehre, dem Haus mit unserem Know-how und in enger Zusammenarbeit mit der Familie Werner zu seinem alten Glanz zurück zu verhelfen“, erklärt Erwin F. Soravia.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten