03.05.2022

Aurelio Lech braucht neue Chefköche

Die Chefköche Christian Rescher und Markus Niederwanger verlassen das Vier-Hauben-Restaurant im Aurelio Lech.

Rescher und Markus Niederwanger haben zum Saisonende das Luxushotel Aurelio in Lech verlassen. Beide waren maßgeblich dafür verantwortlich, die kulinarische Expertise des Aurelio im Laufe der letzten Jahre weiter auszubauen und haben auf höchstem Niveau gekocht. Die Kreativköche haben mit der „Natural Art Cuisine“ einen Kochstil initiiert, der traditionelle Kochkunst mit regionalen Produzenten vereint und modern neu auflegt.

Für Rescher und Niederwanger heißt es nun nach 13 Jahren Richtungswechsel: Der frisch gebackene Familienvater Rescher sucht nach neuen beruflichen Herausforderungen, die sich besser mit dem Familienleben „unter einen Hut bringen lassen“. Niederwanger hingegen zieht es nach Innsbruck. Sowohl Rescher als auch Niederwanger betonen, dass es sich um eine rein private Entscheidung handelt. „Die Zusammenarbeit mit Hotelmanager Axel Pfefferkorn war für uns beide – dank der freundschaftlichen Verbindung – auch immer eine Bereicherung“, so Christian Rescher.

Nun sucht das Aurelio neue kulinarische Impulse und freut sich auf Bewerbungen von engagierten, kreativen und erfahrenen Köchen, die die Gäste in Zukunft mit ihren Kreationen begeistern können. Axel Pfefferkorn betont, dass das Aurelio ein Arbeitsplatz sei, der zum einen viel kreativen Raum für individuelle Kreationen eines jeden Chefs biete, aber gleichermaßen mit dem gebotenen Renommée auch eine Chance für jeden Newcomer darstelle. „Ich wünsche mir Engagement, Flexibilität und vor allem auch Teamspirit und freue mich auf zahlreiche Bewerbungen von Köchen aus dem In- und Ausland, die an einer künftigen Arbeit in Lech interessiert sind“, so der Hotelmanager.

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten