17.08.2020

Ausbildung zum zertifizierten Beikoch

Um Abhilfe auf dem Fachkräftemarkt zu schaffen, wird nun eine neue Ausbildung für GV-Mitarbeiter geschaffen.

Die Branche der Gemeinschaftsverpflegung ist wie die Gastronomie von Fachkräftemangel und unzulänglicher Ausbildung von Hilfskräften betroffen. Dem möchte der Dachverband GV-Austria mit einer speziellen und neue kreierten Ausbildung entgegenwirken. Gemeinsam mit der Firma JobArt wurde ein neuartiger und bisher einzigartiger Lehrgang entwickelt – die Ausbildung zum zertifizierten Beikoch nach GV-Austria.

Der Lehrgang ist in mehreren Stufen unterteilt und vermittelt Fachwissen im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung und zielt auf Beiköche/Hilfskräfte aus der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie ab, die mehr Verantwortung in einer Großküche übernehmen möchten. Unterteilt ist die Ausbildung in 3 Stufen, wobei die finale Stufe den Erwerb der außerordentlichen Lehrabschlussprüfung darstellt.

  • Gestartet wird mit dem 2-tägigen Crashkurs um langsam die Hilfskräfte an das Lernen heranzuführen und um einen Überblick geben zu können.
  • Danach folgt Stufe 2: der Lehrgang „Ausbildung zum zertifizierten Beikoch“ (Dauer 20 Wochen). Die Teilnehmer erwerben eine solide Basis und gleichzeitig ein „Upgrade“ ihrer bisherigen Fähigkeiten, sowie die Chance zur beruflichen Entwicklung.

Diese Ausbildung beinhaltet ein branchenspezifisches Sprachtraining der Firma JobArt, einen Crash-Kurs um die Auszubildenden an das Lernen heranzuführen und einen 20-wöchigen Lehrgang. Weitere Infos wie das Curriculum, Kosten, etc. finden Sie unter folgendem Link bzw. im Anhang.

START:

21. und 22. September 2020

Voraussichtlich wird der Crashkurs in Wien stattfinden.
Aufgrund der derzeit unbekannten Corona-Entwicklung, kann sich der Veranstaltungsort (abhängig von Anzahl der Teilnehmer und m2-Anforderung) noch ändern.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten