08.02.2019

Austrian Airlines fliegt mehr

Sommerflugplan: Die Verbindungen nach Deutschland werden verstärkt und auf der Langstrecke gibt es die Neuaufnahme nach Montreal. Zusätzlich werden zwei zusätzliche Verbindungen nach Tokio eingeführt und Miami ist wieder im Programm.

Im kommenden Sommer stockt Austrian Airlines die Flüge aus Wien nach Deutschland erneut auf. So fliegt Österreichs Homecarrier bis zu 39 Mal nach Hamburg und damit elfmal öfter als im letzten Sommerflugplan. Berlin-Tegel wird bis zu 56 Mal angeflogen, Düsseldorf bis zu 40 Mal – ein Plus von jeweils zwei Flügen pro Woche. Stuttgart erhält eine zusätzliche Verbindung und steht somit bei bis zu 32 Flügen pro Woche. Neben den Urlaubsflügen nach nach Griechenland, Italien oder Spanien bleiben auch Zentral- und Osteuropa Kernmärkte.

Mehr Flüge nach Japan und Nordamerika

Am 29. April startet der erste Austrian Airlines Flug nach Montreal, die kanadische Metropole wird täglich angeflogen. Die Verbindung nach Tokio wird nach der erfolgreichen Wiederaufnahme im Jahr 2018 aufgestockt und über den Sommer wird täglich eine Austrian-Airlines-Maschine Richtung Japan abheben. Das sind zwei Flüge pro Woche mehr als im Vorjahr.

Neben Montreal ist Nordamerika mit fünf weiteren Destinationen im Sommerflugplan vertreten. Dazu gehört auch Miami. Floridas Metropole wird im Sommer viermal pro Woche angeflogen. Die beliebte Touristendestination Los Angeles ist mit einer zusätzlichen Verbindung und somit täglich im Programm. Auch New York erhält einen zusätzlichen Flug. Somit fliegt jeweils eine Austrian Airlines Maschine täglich in Richtung der New Yorker Airports JFK und Newark. Insgesamt fliegt Österreichs Homecarrier im kommenden Sommerflugplan 46 Mal pro Woche Richtung Nordamerika.

 

Newsletter bestellen

Mediadaten