01.11.2020

Ausweitung der Kurzarbeit kommt

Die Bundesregierung hat am Sonntag mit den Sozialpartnern die konkreten Rahmenbedingungen zur Ausweitung der Kurzarbeit vereinbart.

Vor dem Hintergrund, dass Hotellerie, Gastronomie, Freizeit- und Veranstaltungswirtschaft in den kommenden Wochen schließen müssen, brauchte es auch ein adaptiertes Modell für die Kurzarbeit. Beschäftigte in Kurzarbeit erhalten weiterhin 80% bis 90% ihres Nettoeinkommens. 

  • Die derzeit vorgesehene Arbeitsleistung von 30% kann z.B. für Gastronomie, Tourismus oder Freizeitwirtschaft im November auf 0% reduziert werden. 
  • Der ÖGB prüft Anträge und gibt innerhalb von 72 Stunden eine Rückmeldung an das AMS. Die WKO gibt eine Pauschalzustimmung.
  • Anträge auf rückwirkende Absenkung unter 30% Arbeitsleistung sind für alle Unternehmen möglich.
  • Das verbesserte Modell der Kurzarbeit kann im Lauf des Novembers auch rückwirkend für Start mit 1. November beantragt werden (bis Freitag, 20. November). 
  • Voraussetzung für Kurzarbeit im November ist, dass seit 1. Oktober ein Beschäftigungsverhältnis besteht. 
  • Für bereits beantragte Kurzarbeit braucht es keinen neuerlichen Antrag. 
  • Ausgefallenen Arbeitsstunden können für Weiterbildungen genutzt werden. Die Weiterbildungskosten werden zu 60% vom AMS gefördert. 
  • Außerdem gibt es eine Trinkgeldregelung: Beschäftigte in Kurzarbeit erhalten für die Zeit des Lockdowns 100 Euro netto pro Monat (Auszahlung durch das Unternehmen, Vergütung durch das AMS).
  • Lehrlinge in Kurzarbeit: Für die Zeit des Lockdowns besteht keine Ausbildungsverpflichtung.

„Kurzarbeit statt Kündigungen – das ist unser Ziel! Darum wird das wichtige Instrument der Kurzarbeit ausgeweitet, um während des zweiten Lockdowns so viele Arbeitsplätze wie möglich zu sichern“, so Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. „Entscheidend ist, dass die Antragsstellung unkompliziert funktioniert und die Betroffenen innerhalb weniger Tage Rückmeldung erhalten.“

Weitere Informationen unter:

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten