28.07.2021

Bacardi Cocktailtochter „Tails“ will durchstarten

Um zu zeigen, dass vorgemischte Cocktails durchaus eine effiziente Lösung sein können, wirft Tails europaweit 10.000 Musterkits auf den Markt.

Die vorgemischte Cocktailmarke, die im November von Bacardi übernommen wurde, stellt 10.000 Musterkits für neu eröffnete Gastronomiebetriebe in ganz Europa zur Verfügung. Damit soll gezeigt werden, wie man in jeder Art von Bar oder Restaurant einfach, schnell, beständig und skalierbar Cocktails servieren kann – und gleichzeitig eine willkommene neue Einnahmequelle schafft.

Evert-Jan Bos, General Manager bei Tails, sagte: „Tails erschließt die Welt der Cocktails für Bars, die vielleicht denken, sie bräuchten eine spezielle Ausbildung, jede Menge Zutaten und hätten nicht die Zeit, um Cocktails zu machen. Tatsächlich zahlen sich die 15 Sekunden, die es braucht, um einen Cocktail zu kreieren, in Form von erhöhtem Gewinn mehr als aus.“

Ein QR-Code auf der Rückseite jeder 1-Liter-Flasche von TAILS verlinkt zu einem Anleitungsvideo. Derselbe QR-Code befindet sich auf einer Menükarte in jedem Probierpaket zusammen mit 20cl-Flaschen des gesamten Tails-Sortiments an klassischen und modernen Cocktails, die alle mit dem Bacardi-Portfolio an Premium-Marken hergestellt werden. Dazu gehören der Classic und der Beeren-Mojito, beide mit Bacardi-Rum hergestellt, die Martini-Cocktails Passionsfrucht und Espresso, beide mit 42Below-Wodka hergestellt, und der Garden Spritz mit Bombay-Gin und St.-Germain-Holunderblütenlikör.

Seit der Gründung vor zehn Jahren in London hat Tails die Herstellung und Abfüllung von Cocktails in Flaschen oder vom Fass perfektioniert, um sie den Menschen zugänglicher zu machen, egal ob sie in einer kleinen, lokalen Bar oder auf einem großen Musikfestival sind.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten