18.11.2020

Belgier Wouters wird Welt-Sommelier-Chef

Anlässlich der jüngsten Generalversammlung der Association de la Sommellerie Internationale (ASI) wurde turnusgemäß ein neues Präsidium gewählt.

Die ASI – Association de la Sommellerie Internationale – hat ihr neues Executive Board gewählt. Der in Portugal lebende Belgier William Wouters ist der neue Präsident des Verbandes. Wouters folgt auf den Argentinier Andrés Rosberg, dessen dreijährige Präsidentschaft nun ausgelaufen ist. Acht weitere Sommeliers komplettieren das neue Führungsgremium:

  • Peter F. Holm aus Deutschland – ASI Secretary General
  • Julie Dupouy-Young aus Irland – ASI Deputy Secretary General
  • Philippe Faure-Brac aus Frankreich – ASI Treasurer
  • Samuil Angelov aus Finnland – ASI Assistant Treasurer
  • Saiko Tamura-Soga aus Japan – ASI Vice President Asia & Oceania
  • Michèle Aström Chantôme aus Marokko – ASI Vice President Africa & Middle East
  • Piotr Kamecki aus Polen – ASI Vice President Europe
  • Marcos Flores Tlalpan aus Mexiko – ASI Vice President Americas

Das neue Executive Board ist als „Team Unite“ angetreten. Das Gremium hat sich vorgenommen, die Sommeliers der Welt zu vereinen. Es will sich auf den Wert der Verbandsmitgliedschaft konzentrieren, der sich vor allem in der beruflichen Weiterentwicklung und Ausbildung über ein Netzwerk von internen und externen Partnern manifestiert. Erstmals in der Geschichte der ASI wurde die GV online durchgeführt. Als gastgebende Nation führte Zypern die Wahlgänge durch, die von einem zypriotischen Anwalt auf deren Korrektheit hin überwacht wurden.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten