01.07.2022

Bergresort „Die Kanzlerin“ ist eröffnet

„Die Kanzlerin“ thront ab sofort in bester Lage auf dem Villacher Hausberg, der Gerlitzen. Rund 300 Gäste genossen bei Sonnwendfeuer, Feuershow, Drinks und Top-Gastronomie eine laue Sommernacht am Berg.Alle Fotos © Martin Hofmann

© Adrian Hipp (3), Martin Hofmann (27)
Bildergalerie

 

Die Gastgeberinnen Michaela Tiefenbacher und Hannah Widnig begrüßten gemeinsam mit Direktorin Christina Dulle und Eigentümer Thomas Seitlinger die Gäste zur Eröffnung des „Bergresort Die Kanzlerin“, das ehemalige Almresorts Gerlitzen. Kulinarisch begleitet wurden die Feierlichkeiten von Top-Gastronomie der „Naturel Genusskünstler“ und zahlreichen heimischen Produzenten. Für musikalische Schmankerl sorgten der Villacher Finanzchor, die Talltones und DJ Fox.

Die Naturel-Gruppe wächst um 92 Appartements

„Unser neues Haus spricht vorrangig Aktivurlauber:innen und Familien mit Kindern an. Die Lage direkt im ausgedehnten Wandergebiet und an der Skipiste der Gerlitzen bietet unseren Gästen noch mehr Möglichkeiten für einen aktiven Urlaub zu jeder Jahreszeit“, betont Gastgeberin Michaela Tiefenbacher. Die Junior Suiten und Suiten wurden in den vergangenen Monaten kernsaniert und auf modernen Urlaubskomfort erneuert. Gäste können künftig zwischen insgesamt vier verschiedenen Kategorien im Größenausmaß von 55 bis 75 Quadratmetern, komplett ausgestatteten Küchen mit Herd und Geschirrspüler, Balkon oder Terrasse, wählen.

Neben einem Restaurant wurde auch in einen modernen Spa investiert. „Die Buchungen sind schon voll angelaufen. Vom 2. auf 3. Juli, also genau zum Sommerferienbeginn in Österreich, übernachten die ersten Urlaubsgäste in unserem neuen Haus. Speziell für einheimische Gäste haben wir auch ein tolles Kennenlern-Angebot geschnürt.“, freut sich Resortdirektorin Christina Dulle.

Ganzjährig enorme Freizeitvielfalt

Die Naturel Hotels & Resorts GmbH betreiben mit dem Dorf „Seeleitn“ und dem Dorf „Schönleitn“ aktuell zwei Hotelanlagen am Faaker See. Mit dem neuen Bergresort „Die Kanzlerin“ wächst jetzt das Unternehmen auf der Gerlitzen um insgesamt 92 neue Appartements. „Wir sehen in der neuen Anlage eine perfekte Ergänzung zu den bestehenden seenahen Resorts. Die enorme Vielfalt an Freizeitangeboten in unmittelbarer Nähe, wie zum Beispiel die exklusive Lage direkt an der Piste, Rodeln, Schneeschuhwandern, Hochseilgarten, Strandbad am Ossiacher See, Mountainbike-Trails der Marke „lake.bike“ und Paragliding, bietet unseren Gästen ganzjährig einen top-abwechslungsreichen Erlebnisurlaub am Berg“, unterstreicht Touristikerin und Gastgeberin Hannah Widnig.

Rund 30 neue Mitarbeiter*innen finden im neuen Beherbergungsbetrieb auf der Gerlitzen eine Beschäftigung. Unter Ihnen auch Arbeitskräfte aus der Ukraine. „Die Frauen aus der Ukraine sind für die Möglichkeit, hier ihr eigenes Geld zu verdienen, sehr dankbar. Und uns ist aufgrund der schwierigen Situation am Arbeitsmarkt und insbesondere im Tourismus sehr geholfen“, freut sich Tiefenbacher.

Bei der Namensgebung des neuen Almresorts Gerlitzen ließ sich Michaela Tiefenbacher gemeinsam mit der Historikerin und Standorte-Forscherin Dr. Roberta Rio (u.a. Autorin vom Bestsellerbuch „Der Topophilia Effekt. Wie Orte auf uns wirken“) von der Geschichte und den Umweltbegebenheiten leiten. Der Standort auf der Kanzelhöhe und die Nähe zur Kanzelbahn, Kärntens älteste Seilbahn (1927), der Flurname „Kanzel“, das nahe gelegene Sonnenobservatorium sowie die Herkunft der Bezeichnung „Gerlitzen“ als ältester überlieferter Bergname Kärntens lieferten der Wissenschaftlerin für die Namensfindung des neuen Resorts wichtige historische Hinweise.

www.bergresort-diekanzlerin.at

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten