02.11.2021

Das „Christkindl“ verfolgt nachhaltige Wege

Die herzerwärmende Bio-Bierspezialität „Christkindl” von Stiegl sorgt in gewohnter Weise für festlichen Trinkgenuss in der (Vor-)Weihnachtszeit.

Traditionell im Herbst brauen Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker und sein Team das beliebte obergärige Honigbier und sorgen damit jährlich für Freude bei Biergenießern. „Unser ‚Christkindl‘ leuchtet unter einer schneeweißen Schaumkrone kupferfarben aus dem Glas und sorgt durch seine Komposition aus mildem Honiggeschmack und zarten Hopfentönen für festlichen Trinkgenuss”, beschreibt Markus Trinker den winterlichen Kreativbier-Klassiker aus der Stiegl-Hausbrauerei – ein Honey Amber Ale, das aus feinsten Bio-Zutaten gebraut wurde. Das Stiegl-Hausbier „Christkindl” ist ab sofort bis 31. Dezember erhältlich.

Grüne Philosophie bei Etiketten

So traditionsreich Honig für Spezialitätenbiere ist, so innovativ ist das neue Etikettenmaterial „Rockpaper”, das zukünftig alle Stiegl-Hausbiere ausstattet. Dabei bildet Kalkstein die Basis für das papierähnliche Material, das nach Cradle-to-Cradle-Grundsätzen besonders umweltfreundlich hergestellt wird. Im Vergleich zu Papiermaterialien fallen bei der Herstellung keine Abfälle an, zusätzlich wird Energie und CO2 eingespart.

Die Umstellung der Etiketten bei den Kreativbieren aus der Stiegl-Hausbrauerei ist ein weiterer Schritt im Rahmen der umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie bei Stiegl. Die grüne Alternative beim Etikettenpapier ist leicht und auf natürlichem Weg recyclebar und so – vom Herstellungsprozess über das Endprodukt bis hin zur Verbrennung ohne giftige Gase – bisherigen Etikettenpapieren aus Zellulose oder auch Recyclingpapier deutlich überlegen.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten