29.10.2019

Das Finale von Amuse Bouche

Neun Top-Lehrlingsteams bestritten in der Tourismusschule Bergheidengasse in Wien das 12. Finale von Amuse Bouche. Die Siegerehrung findet am 27. November im Arcotel Wimberger statt.

Die Jury, bestehend aus 100 Fachexperten sowie bekannten Persönlichkeiten, zeigte sich von der Umsetzung der Top-Lehrlinge begeistert. Die Teams, bestehend aus einem Koch- und einem Service-Lehrling, mussten am Finaltag ein viergängiges Menü mit Getränkebegleitung, stilvoller Tischdekoration und perfektem Service präsentieren. Alle Teams inszenierten auch einen ganz besonderen „Live Act bei Tisch“.

„Die Erfolge der Jugendlichen sind der beste Beweis für die Bedeutung der Förderung und Unterstützung des Berufsnachwuchses für die gesamte Branche. Es geht nicht nur um einen spannenden Wettkampf, sondern darüber hinaus um eine nachhaltige Zusammenarbeit mit den Führungskräften von Morgen. Wir freuen uns schon heute auf die Siegerehrung und sind sehr stolz auf das rundum positive Feedback“, betonte Piroska Payer, Gesamtkoordinatorin von Amuse Bouche, beim Finale.

Wer sind die Sieger?

Die Siegerehrung findet im Rahmen der Weihnachtsfeier von Amuse Bouche am 27. November im Ballsaal des Arcotel Wimberger Wien statt. Höhepunkt ist die Ehrung der Leistungen aller Teilnehmer. Über 500 geladene Gäste aus der Tourismusbranche werden an diesem Abend die Top-Lehrlinge ins Rampenlicht stellen und das besondere Engagement der Jugendlichen würdigen.

Um den Sieg kämpften die Top-Lehrlingsteams des Hotel Bristol Wien, Grand Hotel Wien, Hotel Imperial, Hotel InterContinental, Park Hyatt, Hotel Sacher Wien, SPA Resort Therme Geinberg und die beiden „mixed teams“ Hilton Vienna /Hilton Vienna Danube Waterfront, Steigenberger Herrenhof Wien / Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel.

Verantwortungsvoll und gut gezapft

Die Brau Union Österreich legt als langjähriger Partner und Sponsor von Amuse Bouche ihr Augenmerk vor allem auf das passende Food Pairing mit Bier, die Zapfqualitäten und den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol. Gabriela Maria Straka, Diplom-Biersommelière und Leiterin der Unternehmenskommunikation & CSR der Brau Union Österreich: „Da verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol zum guten Ton gehört und alkoholfreie sowie alkoholreduzierte Biere für den Genuss untertags mittlerweile salonfähig sind, greifen die Konsumenten vermehrt dazu. Die Lehrlinge sollen auch in Hinblick auf ihre Gäste sensibilisiert werden und nicht zuletzt lernen, dass es viele alkoholfreie Alternativen gibt, die ebenso gut schmecken und kreativ eingesetzt werden können, auch für Cocktails und Co“.

 

Stammgast.online Newsletter

Mediadaten