23.09.2021

Das Gefühl von Sonntag

Das Konzept des neuen Hotels „The Weekend“ von Baumeister Richard Lugner und Betreiber Alexander Schiehser im 7. Wiener Bezirk Neubau baut auf der Gefühlswelt der Zeitspanne des Wochenendes auf.

© Derenko Innenarchitektur
Bildergalerie: Durch unterschiedlich eingerichtete Bereiche, bietet sich jedem Gast die Möglichkeit seinen Lieblingsplatz im Hotel zu finden.

 

Wer liebt es nicht? Das Wochenende ist verbunden mit Gefühlen der Entspannung, der Freude und aktiven Zusammentreffen von Freunden und Familien. Menschen verbinden damit Zeit für sich, aber auch Zeit für die Mitmenschen, um ein Buch zu lesen, aktiv in die Natur zu gehen oder eine neue Stadt zu erkunden.

So wie sich für die meisten das Wochenende vom Alltag der Werktage unterscheidet, soll sich auch „The Weekend“ von anderen Hotels der Stadt unterscheiden. Ganz nach dem Prinzip „bei uns ist immer Wochenende“ soll der Gast Raum und Zeit für sich bekommen. Das Interior Design, das aus den Händen des Wiener Innenarchitekturbüros Derenko stammt, legt den Fokus auf drei zentrale Themen: die Verbindung zur Natur, der Faktor Zeit und das ‚The Weekend Gefühl‘. 

Natur, Raum, Zeit

In der Innenraumgestaltung finden sich durchgängig Naturelemente wie Stein, unterschiedliche Arten von Holz und Pflanzen wieder, welche so eingesetzt wurden, dass das Erscheinungsbild der Innen- mit dem der Außenräumen verschwimmt. Grafische Gestaltungen wie Tapetenwände in den Zimmern oder das Leitsystem des Hotels setzen ebenso auf florale, natürliche Elemente. 

In der Zimmergestaltung wurde großen Wert darauf gelegt, organische und asymmetrische Gestaltungen zu platzieren. Die Verwendung von eckigen Formen wurden weitgehend bewusst ignoriert ebenso wie die Kombination zweier identischer Objekte. Getreu dem Motto „Natürlich gewachsen“ wird beim Zimmerinterieur auf die Kombination zweier unterschiedlicher Nachtkästchen oder unterschiedlicher Lampen gesetzt. Hochfloriger Teppich lädt zum barfußgehen ein.

Der Faktor Zeit wird unter anderem mit Wandkunst mit Uhrmotiven thematisiert. Mit der Verwendung von bepflanzten Wänden im Hotel holt das Interieur Design einerseits die Natur in den Innenraum und vermittelt andererseits durch das Wachstum und somit Wandel der Pflanzen nur ein unbewusstes Gefühl von Zeit. Eine Besonderheit, die das „The Weekend“ bietet, ist der große Garten inmitten der Stadt. Dezent beleuchtet vermittelt die grüne Stadtoase heimische Atmosphäre und ein Gefühl der Entspannung.

Einchecken beim „Mörtl“

Das Hotel „The Weekend“ mit 92 Zimmern ist in einer Liegenschaft untergebracht, die Richard Lugner gehört. Betreiber ist Alexander Schiehser. Die Schiehser Hotelbetriebs GmbH wurde 2019 in Wien gegründet und betreibt gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen PA Hotel Residenz GmbH fünf Hotels in Wien – neben dem Neuzugang das Hotel Westbahn, Pension Lumes, Hotel Kaffeemühle und Hotel Calmo – sowie in Passau das Hotel Residenz mit insgesamt 330 Zimmern. Zum Lugner-Immobilienimperium gehören bereits zwei Hotels in der Lugner City und in der Kaiserstraße.

hoteltheweekend.at
www.derenko.at

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten