12.07.2020

Das neue Hotel & Touristik: Lesen und weiterdenken!

Die Juli/August-Ausgabe von Hotel & Touristik ist da. Vollgepackt mit Geschichten über die Veranstalterbranche, einem Gastro-Rundblick inklusive bemerkenswertes Porträt und sommerfrische Tourismus-Ausblicke.

Die Lage ist wieder einmal differenziert zu betrachten. Bei Auslastung, Betrieb und Buchungssituation geht die Schere in Österreich einmal mehr weit auf. Stadt, Land, Fluss im Überblick. Außerdem ein verzweifelter Aufruf der Veranstalter, die den Kongressstandort in langfristig in Gefahr und sich von der Regierung verlassen sehen.

Dazu ein bemerkenswerter Wiener Gastronom, er hat einst als Geflüchterer im Grand Hotel als Lehrling begonnen, nun ist er als selbständiger und ausgesprochen leidenschaftlicher Unternehmer in Wien tätig.

Im großen Sommerinterview spricht der Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung, Michael Duscher,  über den erfolgreichen, wenn auch häufig verwendeten Begriff der Sommerfrische und die niederösterreichische Chance für einen besonderen Sommer.

Über eine weitere Chance, diesmal für Österreichs Wirte, spricht der Waldviertler Martin Greßl. Er leitet das Qualitätsmanagement der AMA und erklärt, warum Regionalität gerade jetzt so wichtig ist.

Ein langsames Erwachen melden Salzburgs Gastronomen, der Restart nach dem Shutdown läuft zäh, zum Teil sehr zäh. Ganz einfach, weil die Touristen fehlen.

Covid-19 hat unser Denken verändert und die Wichtigkeit von Hygiene in den Vordergrund gerückt. Für die komplexen Anforderungen gibt es Unterstützung von Experten, die alle Hygienemaßnahmen professionell begleiten.

Inspiration und neue Rezeptideen bringt das Special zu angesagten Sommerdrinks. Je wärmer das Wetter, desto mehr Lust auf erfrischende Getränke. Wir schauen bei einer genussvollen Weltreise ganz tief ins Glas und in die Flaschen und liefern Ihnen eine Auswahl an besten Mix-Ideen.

All das und viel mehr lesen Sie in der Juli / August-Ausgabe von Hotel & Touristik.

#dasheftinderhand

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten