05.02.2021

Das neue Süß aus Tirol

Mit natural baking aus Pflanzenkraft und Bio-Vollwert-Zutaten sorgt das junge Unternehmen adalicious für eine nachhaltige Backkultur für den Profianwender.

Mit dem Ziel einer gesunden Backkultur bietet adalicious seinen Kunden im Bereich Gastronomie, Catering und Hotellerie nachhaltige Alternativen. Bei den Produkten liegt der Fokus auf Nährwerte statt Kalorien und pflanzliche Zutaten in Bio-Qualität: Verarbeitet werden nur rein natürliche Zutaten in Bio-Qualität und gerne aus der Region, darunter Zucchini, Kichererbsen, Hanf oder Beerenfrüchte. Statt Zucker stecken Ahornsirup, brauner Reissirup, Kokosblütenzucker oder Datteln in den Produkten. In Handarbeit entstehen süße Köstlichkeiten wie blueberry zucchini, lemon matcha oder raw choc coconut, die somit ohne raffinierten Zucker, raffiniertes Mehl oder Milchprodukte und von Natur aus glutenfrei hergestellt werden.

Die tiefgekühlten Einheiten von 50 bis 130 Stück erlauben die portionsweise Entnahme im Tagesgeschäft und reduzieren Lebensmittelverschwendung, während Nährstoffe und Vitamine erhalten bleiben. Die Gründerinnen arbeiten mit Bio Austria, Fokus Zukunft und zertifizierten Lieferanten zusammen, die für Qualität, die Nachverfolgbarkeit der Lieferwege sowie faire Kooperationen mit Bauern und Produzenten stehen.

„Wir haben eine einfache Philosophie: Lasst uns den süßen Junk bei der Arbeit, der Couch und im Alltag weglassen und auf natürliche Alternativen setzen. Mit adalicious wechseln wir auf die gesunde und nachhaltige Seite des Lebens“, weist Mitgründerin Dagmar Lukas den Weg. Da Ernährung für die Gründerinnen Lebensgefühl ist, verbindet das Unternehmen seine Produkte mit entsprechenden Attributen wie Feel Good, Freude, Stimmungsboost, Energie und viel mehr. Dies soll den Konsumenten die Vorteile vor Augen führen und positive Kommunikation rund um die Produkte bieten. 

Tiefgekühlte Produkte in hoher Qualität

Erhältlich sind die kleinen süßen Köstlichkeiten in vier Kategorien als „cakes“ (in den Sorten blueberry zucchini, carrot curcuma und choc apricot bean), „raw desserts“ (strawberry maca, lemon matcha, hazel hemp), „goodies“ (raw choc peanut, raw choc coconut, raw choc chickpea) sowie „one-bites“ (protein, balance, power). 

Die Produktion erfolgt in einem kleinen Familienunternehmen in Reith im Alpbachtal. Alle Produkte sind tiefgekühlt in Boxen von 50 bis zu 130 Stück erhältlich. In seiner nachhaltigen Positionierung arbeitet adalicious zu 100 Prozent klimaneutral und verwendet natürlich abbaubare Verpackungen. Der Karton ist FSC-zertifiziert, besteht zu 85 Prozent aus recyceltem Material und ist mit mineralölfreier Farbe bedruckt. Die Folie besteht zu 100 % aus Zuckerrohr. 

Der Vertrieb erfolgt direkt über adalicious für den ganzen deutschsprachigen Raum. In der Gastronomie starten die Kartonpreise (130 Stück) für „one-bites“ bei 66 Euro und gehen bis zu einem Kartonpreis (88 Stück) von 177 Euro für die „raw desserts“. 

Alle weiteren Infos unter:
www.adalicious.eu sowie www.instagram.com/adalicious.eu

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten