30.07.2019

Délifrance launcht Croissant aus Urgetreide

In der Bretagne hat Buchweizenmehl im Backhandwerk eine lange Tradition und wird oft für Galette-Teig verwendet. Jetzt hat Délifrance dieses Urgetreide erstmals in einem Croissant verarbeitet.

Neben Buchweizenmehl aus der Bretagne geben Weizenmehl und geröstetes Gerstenmalz dem Urgetreide-Croissant das gewisse Etwas. Abgerundet wird die Rezeptur mit Butter (20,5 %), Eiern von freilaufenden Hühnern und einem Topping aus eiweißreichen Chia-Samen. Damit bietet das Croissant authentischen, ursprünglichen Genuss. Das Urgetreide-Croissant wiegt 70 Gramm und überzeugt optisch durch einen dunklen Teig. Es wird tiefgekühlt angeliefert und ist nach etwa 18 Minuten im Backofen verzehrfertig. Die Verpackungseinheit liegt bei 56 Stück.

Buchweizen ist kein Weizen

Auch wenn der Name es vermuten lässt: Buchweizen ist kein Verwandter des Weizens. Dieses Urgetreide ist ein Knöterichgewächs. Buchweizen hat ein ausgeprägtes, herzhaftes Aroma, das sowohl zu süßen als auch zu herzhaften Rezeptideen passt. Beachtlich ist der Nährstoffgehalt des Buchweizens. Neben hochwertigem Eiweiß und mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthält er die Vitamine der B-Gruppe und wichtige Mineralstoffe, wie Eisen, Magnesium, Kalium und Calcium.

Newsletter bestellen

Mediadaten