18.10.2018

Der Arlberg wird zum Genussberg

Acht Küchenchefs mit insgesamt 16 Hauben laden zusammen mit 36 Weingütern am 8. Dezember zu einer Genuss-Safari in Lech am Arlberg ein.

Die legendäre TV-Kultserie CSI ist Inspiration für die gemeinsame Veranstaltung der acht Restaurants: Culinary Scene Investigation. Die Gäste können zwischen vier Häusern im Ortszentrum touren und den kulinarischen Spuren der Köche folgen. Denn in jedem der renommierten Hotels kocht neben dem eigenen Küchenchef noch ein Gastkoch:

  • Thorsten Probost vom Burg Vital steht neben Daniel Tausche im Hotel Berghof am Herd
  • Max Natmessnig von der Roten Wand in Zug kocht neben Patrick Tober im Hotel Arlberg
  • im Hotel Krone teilt sich Thorsten Kissau mit Sebastian Daeche vom Burg-Hotel Oberlech die Küche
  • Christian Rescher vom Hotel Aurelio’s wird neben David Wagger im Hotel Gasthof Post seine Kreationen zubereiten

Zusätzlich zu den acht Haubenköchen sind die Weine von insgesamt 36 Weingütern in den Hotels zu probieren – großteils werden sogar die Weinmacher persönlich anwesend sein. In der Post hat einer der Winzer natürlich Heimvorteil: Michael Moosbrugger vom Weingut Schloss Gobelsburg ist Florian Moosbruggers Bruder. Als Obmann der Österreichischen Traditionsweingüter ist er ausserdem federführend für die Klassifikation der Weinbergslagen entlang der Donau verantwortlich.

Die Teilnahme an CSI Arlberg kostet 65 Euro. Infos gibt es hier.

 

Newsletter bestellen

Mediadaten