30.06.2021

Der Sound des Burgenlands

Gemeinsam mit dem Medienkünstler Oliver Hangl veranstaltet Burgenland Tourismus im Rahmen der zahlreichen Aktivitäten zu 100 Jahre Burgenland „Walking Concerts“, bei denen Konzertbesucher und Künstler gemeinsam durch Orte spazieren.

Bei diesen Walking Concerts  werden Straßen und Plätze zu Konzertbühnen und bieten ein völlig neues Musikerlebnis. Ausgestattet mit Kopfhörern haben die Gäste die Möglichkeit, Bands und Solomusiker völlig neu zu erleben. Verschiedene Orte im Burgenland bieten dafür die Bühne. „Wo welches Stück angespielt wird, wird völlig spontan entschieden. Natürlich binden wir auch burgenländische Künstlerinnen und Künstler mit ein“, so Hangl, der seit 2013 solche außergewöhnlichen Konzerte veranstaltet.

„Diese Art der Musikerlebnisse passt perfekt in unsere Aktivitäten rund um 100 Jahre Burgenland“, so Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel, „unterstrichen durch die Musik spürt das Publikum die zum Teil historischen Straßen und bedeutsamen Plätzen, auf denen sich die Konzertgruppen bewegen, auf völlig neue Weise.“

Auftakt mit Garish auf dem Neusiedler See

Das erste „Walking Concert“ ist eigentlich ein „Floating Concert“. Am 9. Juli spielt die 1997 von fünf aus Mattersburg und Umgebung stammenden Musikern gegründete Band Garish im Rahmen eines Silent  Bootkonzerts in Podersdorf am See auf. Die Indie-Pop-Band zählt zu den erfolgreichsten Gruppen des Burgenlandes und wurde insgesamt siebenmal für den Amadeus Austrian Music Award nominiert.

Tickets zum Bootskonzert von Garish sind ab sofort erhältlich HIER.

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten