08.02.2021

Deutsch lernen für Jobs in Gastro und Hotellerie

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) bietet in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien (WKW) nun tägliche Online-Sprachkurse an mit Schwerpunkt auf die Branchen Gastronomie, Hotellerie und Tourismus.

Das kostenlose Angebot liefert den Teilnehmern branchenspezifische Sprachkenntnisse anhand von praxisorientierten Beispielen und Übungen. Die Online-Deutschkurse für Gastronomie, Hotellerie und Tourismus finden täglich von Montag bis Freitag von 14:30 Uhr bis 16 Uhr zu wechselnden inhaltlichen Schwerpunkten statt. Qualifizierte ÖIF-Lehrkräfte sprechen in Echtzeit mit den Teilnehmern. Fachvokabular wie unterschiedliche Geräte und Utensilien oder Speisen, Zutaten und Getränke werden genauso vermittelt wie spezifische Redewendungen für den Umgang mit Gästen und Kunden. Beim Üben typischer Kommunikationssituationen kann dieses Wissen direkt im Kurs angewendet und gefestigt werden.

Die Teilnehmer bekommen praxisnahe vermittelt, wie sie Kunden und Gäste fachgerecht beraten, bedienen und auf unterschiedliche Rückmeldungen reagieren. Dabei geht es um Lob ebenso wie um herausfordernde Situationen: Wie reagiert man professionell auf Beschwerden? Wie geht man mit Kritik um?

Information über Beruf und Beschäftigungsmöglichkeiten

Durch die Onlinekurse sollen nicht nur die Deutschkenntnisse verbessert werden, berichtet Daniela Berger, Leiterin des Bereichs Sprache im ÖIF: „Wir informieren in den Kursen auch über Berufsalltag und Tätigkeitsfelder. Wie schaut ein Alltag im Restaurant oder im Housekeeping aus? Was haben Bäcker, Baristas oder Kellner tagtäglich zu tun? Wir vermitteln den Teilnehmern Wissen über die diversen Beschäftigungsmöglichkeiten in Tourismus, Hotellerie und Gastronomie um ihnen vor Augen zu führen, dass es in diesem Sektor viele unterschiedliche Chancen und Optionen für sie gibt.“

Auch Themen wie Unterschiede zwischen vegetarischer und veganer Ernährung oder die Bedeutung von Allergenen in Speisekarten werden aufgegriffen. Zusätzlich wird in den Kursen Wert darauf gelegt, arbeitsrechtliches Grundlagenwissen (Arbeitsverträge, Brutto- vs. Nettoeinkommen usw.) zu vermitteln.

Das Angebot richtet sich an Personen mit dem Sprachniveau A2/B1, die entweder bereits eine Tätigkeit in der Gastronomie ausüben oder sich für eine Beschäftigung in der Branche interessieren. Das Angebot soll auch nach Wiederaufnahme des Regelbetriebs zu branchenüblichen Pausenzeiten angeboten werden, um eine möglichst breite Teilnahme zu ermöglichen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Chancen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Für die Teilnehmer erhöhen sich die Chancen am Arbeitsmarkt. Der Bedarf von Seiten der Betriebe sei auch trotz Krise groß, betont Peter Dobcak, Obmann der Fachgruppe Gastronomie der WKW: „Die derzeitige Situation zu nutzen, um interessierten Personen ein Angebot zu bieten, ihre berufsspezifischen Sprachfähigkeiten zu verbessern bzw. einen Arbeitsmarkteinstieg zu ermöglichen, ist nicht nur für die Teilnehmer von Vorteil, sondern kommt natürlich auch den 9.000 Gastronomiebetrieben in Wien zu Gute – hier werden stets engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt!“

Die Onlinekurse werden gezielt berufsbegleitend angeboten und sollen auch nach Wiedereröffnung der Gastronomie zur Verfügung stehen. Der ÖIF hat zuletzt sein Angebot an online verfügbaren Integrationsmaßnahmen stark ausgebaut. Weitere Informationen sowie den Kursplan unter:

www.sprachportal.at

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten