18.09.2019

Die „Biofach“ wächst über sich hinaus

Mitte Februar trifft sich die internationale Szene der Bio-Erzeuger in Nürnberg. Gestern präsentierte die Messegesellschaft das Konzept der boomenden Messe in Wien.

Mit der Gründung der Messe „Biofach“ hat die Nürnberger Messegesellschaft exakt den Nerv der Zeit getroffen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die Fachveranstaltung zum maßgeblichen – internationalen – Impulsgeber in Sachen „bio“ entwickelt. Und: Das Segment boomt weiterhin ungebrochen.

Davon profitiert auch die Nürnberger „Biofach“, wie die verantwortliche Leiterin der Messen „Biofach“ und „Vivaness“ Danila Brunner gestern (17. 9.) in Wien erläuterte: „Wir haben bei der nächsten Messe im Februar in Nürnberg 3.500 Aussteller, das sind um fast zwanzig Prozent mehr. Flächenmäßig mussten wir die Messe um zwei Hallen vergrößern.“

Die „Biofach“ geht nächsten Februar vom 12. bis 15. Februar auf dem Nürnberger Messegelände über die Bühne und wird laut Brunner „Brennpunkt für Delicious and Delivery“ sein, also genau jene Plattform, die Bio-Erzeuger mit Händlern und Großhändlern zusammenführt.

„Biofach“ wichtigster Termin für heimische Erzeuger

Seit den Anfängen dieser blendenden Messeidee spielt Österreich mit dem EU-weit größten Anteil an Bio-Erzeugern in der Landwirtschaft für den fränkischen Messeveranstalter eine eminente Rolle. Was über die Jahre zu intensiven Kooperationen führt. So ist die „Bio Austria“ ein wichtiger Partner der „Biofach“ und die Messe generell für sämtliche heimischen Erzeuger – von Wein über Mopro bis zu Brot und Speck – mittlerweile zum unverzichtbaren Termin geworden. Ein thematischer Hauptpunkt im Rahmenprogramm der nächstjährigen Messe ist übrigens „Wasser“. Und zwar weniger das Wasser selbst als vielmehr die Bedingungen, unter denen Wasser gewonnen wird. Will heißen, wie gehen wir mit dem Boden um, der Wasser nachhaltig beeinflusst.

Mehr als 50.000 Besucher erwartet

Die Zweitmesse „Vivaness“ wiederum widmet sich thematisch dem unendlich breiten Feld der Naturkosmetik. Auch diese durchaus sinnstiftende line extension präsentiert sich vom Bio-Boom in ihrer Dynamik beeinflusst. So sehr, dass auch diese Messe flächenmäßiges Wachstum aufweist.

Bei der letzten Veranstaltung durften die fränkischen Veranstalter über 50.000 Besucher begrüßen. Eine Zahl, die – wie Direktorin Danila Brunner im HGV PRAXIS-Gespräch ihrem Wunsch Ausdruck verlieh – „wir doch deutlich zu übertreffen hoffen.“

Info: www.biofach.de, www.vivaness.de

 

Newsletter bestellen

Mediadaten