11.04.2022

Die Game City findet statt

Die Gaming-Community darf sich freuen, denn mit der "Game City" geht von14. bis 16. Oktober zum 14. Mal Österreichs größte Computer- und Konsolenspiel-Messe im Wiener Rathaus über die Bühne.

Der Gaming-Markt erlebt seit einigen Jahren einen regelrechten Boom. Schätzungen zufolge soll der globale Games-Markt bereits 2024 die 200-Milliarden-Dollar-Marke erreichen. Wie groß die Gaming-Community ist, zeigte der Ansturm bei der letzten Game City 2019 mit rund 80.000 begeisterten Fans, auch viele internationale Gäste sind darunter. Die diesjährige Besucheranzahl hängt natürlich auch von den Corona-Auflagen ab. Zu den Ausstellern gehörten zuletzt Unternehmen wie Sony Playstation, Microsoft Xbox, Nintendo, A1, Media Markt, Red Bull, Ubisoft und viele mehr, die sich am gigantischen Gamer-Markt behaupten können. Für 2022 sind insgesamt mehr als 100 Aussteller auf über 15.000 m2 geplant. 

Die Wiener Boutique-Eventagentur MICE & Men gewann die Event-Etat-Ausschreibung von Wienxtra in Kooperation mit der Stadt Wien und wurde vom Veranstalter bereits zum siebten Mal mit der Durchführung des Events beauftragt. Man ist für Organisation, den Aussteller-Verkauf und auch die komplette Umsetzung verantwortlich. Gründer und Eigentümer Tarek Sharif die bekannteste Spielemesse Österreichs bereits zwölf Mal betreut, davon sieben Mal mit MICE & Men. Sharif erläutert: „Die Aussteller-Liste der letzten Jahre zeigt, dass auch immer mehr branchenfremde Unternehmen Gaming für sich entdecken und das Potenzial in diesem stark wachsenden Markt erkennen. In Österreich bietet die Game City die mit Abstand größte Gaming-Plattform, um die Zielgruppe effizient zu erreichen.“

Gaming-Hotspot für die ganze Familie 

Auch an die Kleinsten wurde gedacht, denn auf die 4- bis12-Jährigen wartet die Kinderzone im ersten Stock des Rathauses. Die Wienxtra-Spielebox punktet hier nicht nur mit spannenden digitalen als auch analogen Spielen, sondern auch mit Beratungsmöglichkeiten für Eltern in Form von Expertengesprächen. Dabei fließen die neuesten Erkenntnisse in der Medienpädagogik, also der pädagogischen Bedeutung von Medien in Freizeit, Bildung und Beruf und in Bezug auf das soziale Verhalten, ein. 

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten