27.04.2017

Die ganz Jungen übernehmen Vienna House

Zum Weltkindertag am 1. Juni übernehmen Kinder die Schlüsselfunktionen in allen Hotels der Vienna House Gruppe. Mit diesen Aktionen stellt Vienna House auch sein neues Kinder-Konzept vor.

Den Hotelbetrieb aus Kinderaugen sehen, Abläufe aus Kindersicht bewerten und umsetzen sowie den Betrieb der Eltern kennenlernen, das sind die Hintergründe für den "Führungswechsel". Am Aktionstag dürfen Sechs- bis Zwölfjährige als Hoteldirektoren, Rezeptionisten, Bar oder Restaurant Manager, PR-Verantwortliche oder Techniker das Zepter in die Hand nehmen, um das Hotelgeschäft aus ihrer Sicht zu beeinflussen und um zu entdecken, welche Abläufe hinter einem Hotelaufenthalt stecken. Die zu bewältigenden Aufgaben reichen von der Eröffnung des Morgen-Meetings über die Moderation einer Pressekonferenz, der Entscheidung, was auf die Kinder-Menükarten kommt, über Neukreationen von alkoholfreie Cocktails, bis hin zum Empfangskomitee an der Rezeption. Die jüngsten Hotelmanager bekommen eine eigene Uniform und ein Namensschild, haben einen abgesteckten Entscheidungsspielraum und werden von einem fachlichen Paten beraten.

"Es geht uns darum, dass Kinder das Hotel spielerisch kennenlernen. Zusätzlich bietet jedes Vienna House zum Weltkindertag Aktionen für die jüngsten Gäste sowie für Kinder aus der Umgebung und macht auf das neue Kinderangebot der Gruppe aufmerksam", so Rupert Simoner, CEO Vienna House. "Man kann ja nicht früh genug anfangen, Fans für den Berufszweig Hotellerie zu gewinnen." Der Einladung folgen Kinder von Mitarbeitern, Kooperationspartnern, Gästen, benachbarten Schulen, Facebook-Fans, die via Social Media-Aufruf von der Aktion erfahren, oder Kinder von Bloggern.

Joh treibt Schabernack

Als Hauptfigur am Aktionstag agiert "Joh" der Kobold. Er hat sich in jedem Vienna House versteckt und treibt dort Schabernack, nachdem ihn ein Page in einem vergessenen Gepäckstück gefunden hat. Am liebsten zeigt er sich in Gesellschaft von Kindern. Daher versuchen ihn so viele Kinder wie möglich in allen Hotels der Gruppe zum Weltkindertag aus seinen Verstecken zu locken. Gemeinsam mit Joh demonstrieren die kleinen Gäste den Erwachsenen, worauf es Kindern im Hotel ankommt.

Bei Vienna House gibt's etwas zu erleben

Am Weltkindertag spielen die jüngsten Gäste bei Vienna House außerdem auf dem größten Hotelspielplatz, bemalen Wände, erkunden bei einer Schnitzeljagd auf der Suche nach Joh das Hotel, essen sich durch leckere Kinderbuffets, schreiben Geschichten, die anschließend veröffentlicht und anderen Kindern via mobilem Concierge zur Verfügung gestellt werden, und es gibt für alle Kinder lustige Geschenke und Überraschungen.

Alle Aktionen, Details und Vorteile des Vienna House Kinderkonzepts sind auf der Webseite www.viennahouse.com zusammengefasst. Kinder bis drei Jahre nächtigen bei Vienna House kostenlos, im Großteil der Hotels schlafen die jüngsten Gäste bis 14 Jahre für 20 Euro in einem Extrabett im Zimmer der Eltern und um 50 Prozent günstiger in einem eigenen Zimmer - Frühstück inklusive. Um Eltern das Reisen leichter zu machen, stehen im Hotel Reisebetten mit eigener Kinderbettwäsche, Buggys zum Ausborgen, Kinder-VIP-Treatments sowie Spielideen und kleine Geschenke gegen Langeweile zur Verfügung. Am Buffet finden Kinder in den "Kids Specialist Hotels" Vienna House Dream Castle, Magic Circus und Vienna House Easy Günzburg, eigene Frühstücksbuffets, in allen anderen Hotels lustige Kindergerichte, die richtig Appetit machen. Ausflugstipps und Entdeckungstouren in der Umgebung der Hotels zu Plätzen, wo Kinder richtig viel Spaß haben - wie zum Beispiel im Dinopark Pilsen oder bei der beeindruckenden Falkenschau im Osten von Paris - finden große und kleine Gäste ebenfalls online oder im mobilen Concierge.

 

Newsletter bestellen

Mediadaten