11.01.2018

Die Reisetrends aus Sicht der Ruefa

Die Urlaubsstimmung ist gut, die Buchungen laufen erfreulich an und Österreichurlaub ist gefragt wie nie. Mit VIDEO!

Die Zahlen des Winters läuten die jährliche Pressekonferenz der Ruefa im Rahmen der Wiener Ferienmesse ein. Die Stimmung ist sehr optimistisch, die Ruefa konnte das bisher beste Jahr in seiner Geschichte verbuchen. Das bedeutet laut Geschäftsführerin Helga Freund einen Umsatzzuwachs von 14 Prozent. 

Der Kompass für Trends

Die Ruefa veranstaltet jedes Jahr eine Umfrage, um im so genannten Reisekompass die Stimmung und die Trends der österreichischen Reiselustigen einzufangen. Auffällig dabei ist, dass 88 Prozent der Österreicher angeben, 2018 zumindest einmal verreisen zu wollen. Außerdem entwickeln sich die Österreicher zu Frühbuchern, schon 44 Prozent zählen dazu. Der Urlaub in Europa ist nach wie vor unglaublich beliebt (76 Prozent wollen hier urlauben), Österreich boomt hingegen als Primär- und Sekundärdestination (83 Prozent wollen zumindest einmal im Inland urlauben).

 Für Ruefa besonders erfreulich ist die gesteigerte Nachfrage nach Beratung und Buchung im Reisebüro. "Denn Gerichtsstand Österreich, Sicherheit und Beratung bzw. ein individueller Ansprechpartner, sowie zahlreiche Negativerfahrungen im Netz zahlen in diesen Trend ein", so Walter Krahl, Geschäftsführer Ruefa. Das Internet sei nicht immer ehrlich und verlässlich. 

Am Stand dominiert Virtual Reality

Österreichs größte Reisebürokette nutzt die Wiener Ferienmesse von 11. bis 14. Jänner für einen Virtual Reality-Testlauf. Besucher erwartet außerdem das erfolgreiche Messe-in-der-Messe-Konzept und ein Unterhaltungsprogramm, das akutes Reisefieber auslöst. Stand dieses Jahr für die Verkehrsbüro-Gruppe und ihre Tochter Ruefa ganz im Zeichen ihres 100-Jahre-Jubiliäums, geht es 2018 um die Umsetzung der Zukunft. Österreichs größte Reisebürokette Ruefa nutzt die Ferienmesse als Kickoff-Event für seinen Virtual Reality-Testlauf. Auf drei Stationen mit VR-Brillen, können interessierte Messebesucher virtuelle Reisen in verschiedene Destinationen erleben.

Vorgeschmack über die Brille

„Destinationen mittels Virtual Reality vorab zu erkunden, wird bald gang und gäbe sein“, sagt Verkehrsbüro-Vorstand Helga Freund. „Für uns ist dieser Testlauf daher ein wesentlicher Schritt in die Zukunft.“ Gestartet wird nach der Ferienmesse in einer ausgewählten Ruefa-Filiale.

Ruefa Reisekompass 2018
(c) OTS-Video/TV-Salon

Newsletter bestellen

Mediadaten