02.07.2019

Die Steiermark im Glas, Slowenien auf dem Teller

„Vinea – Restaurant, Weinbar, Vinothek“ heißt der neue Genuss-Hotspot in Ehrenhausen an der südsteirischen Weinstraße und setzt auf Meeresfisch und Steirerwein.

Es ist die Nähe zum Nachbar Slowenien und die Liebe zum Wein, die die Philosophie des Restaurants. An die 200 Positionen Wein von der Steiermark bis in die Burgund finden sich in der Vinothek mit angeschlossener Weinbar, Vinea lockt zudem mit slowenischen Köstlichkeiten wie Cevapcici und Meeresfischen, die fangfrisch direkt von den Fischern in Slowenien bezogen werden.

Hinter dem Lokal steht ein erfolgreiches Gastro-Trio: Hotelier Bernhard Langer (Stainzerhof) beteiligte für das neue Projekt in Ehrenhausen seine beiden Masterminds aus dem Stainzerhof, Restauranteiter Udo Riegler und 3-Hauben-Koch Alexander Posch. Von Stainz aus werden sie im Hintergrund die kulinarischen Fäden ziehen. Vor Ort sorgen Betriebsleiter Nino Rath sowie Küchenchef David Büchl für das Wohl der Gäste. Der 23 Jahre junge Oberösterreicher Büchl gilt als eines der großen Talente der Branche und werkte bereits in hoch dekorierten Betrieben wie dem Gourmethotel Rote Wand in Lech am Arlberg (3 Gault&Millau Hauben), dem Weißen Rössl am Wolfgangsee (2 Hauben) oder zuletzt unter Alexander Posch in der „Essenzz“ im Stainzerhof (3 Hauben).

„Die Südsteiermark war schon immer ein Ort des Genusses und der Entspannung. Genau hier wollen wir mit der Vinea anschließen, es soll ein Ort des Wohlfühlens sein, egal ob man auf ein Glas Wein kommt, auf einen Kaffee oder zum Essen“, sagt Langer. Herzstück ist die großzügige Terrasse mit 40 Sitzplätzen. Im Lokal selbst finden gut 50 Gäste Platz, für Feiern kann die Kapazität auf bis zu 150 Gäste ausgedehnt werden.

www.facebook.com/VineaRestaurant

 

Newsletter bestellen

Mediadaten