06.11.2019

Diese Ausgabe schmeckt Ihnen

Rechtzeitig zur Alles für den Gast und noch vor der Wintersaison erhalten Sie das neue Hotel & Touristik mit intensiven Einblicken in die Erfolgsmodelle der Hotelgastronomie, zu Immobilieninvestments und mit ganz viel lebendiger Nachhaltigkeit.

Das Hotelrestaurant hat eine Metamorphose hinter sich: vom elegant eingedeckten Frühstücksraum über eine halbwegs gute Halbpension zu einem ausgeklügelten Szenelokal. Der lokale Gast avanciert dabei zum Subjekt der Begierde, der Nächtigungsgast will überrascht und regional verköstigt werden. Dafür gibt es in der Stadthotellerie viele kreative Konzepte – besonders interessante und neue lesen Sie in unserer aktuellen Novemberausgabe.

Abseits der klassischen Finanzierungsmodelle sind frische Ideen gefragt. Mit Mountain Homes bietet der Salzburger Unternehmer Gotthard Kleon Betreibern und Investoren die Möglichkeit, die Vorteile von Hotel und Ferienimmobilie zu verbinden. Das Mountain Hotel Luis und die Venediger Lodge starten diese Wintersaison durch.

Seit Beginn produziert das Park Hyatt Wien Verluste in bisher – ­­für ein 143-Zimmer-Hotel in der Stadt ­–­ ­unbekannter Höhe. Bis Ende 2017 sind diese auf 43,8 Millionen Euro ­angewachsen. Umgelegt auf ein ­Zimmer sind das immerhin 306.000 Euro. An dieser Adresse haben Verluste allerdings Tradition.

Auf eine gute Zeit im Lebensrestaurant! Beim Leupold wurde der Staatsvertrag gefeiert, begießen Studenten ihren Abschluss und entdecken Touristen das kulinarische Österreich. Das Traditionswirtshaus inmitten von Wien spricht alle an und pflegt eine ganz besondere Beziehung zu seinen Gästen. Nicht zuletzt zu seinen Mitarbeitern.

Diese interessanten Storys – und noch viele mehr – finden Sie in der aktuellen November-Ausgabe von Hotel & Touristik! Ebenso die Highlights wichtiger Aussteller auf der Alles für den Gast in Salzburg.

 

Mediadaten