03.02.2022

Dieser Wein ist jung

Eine spannende Entdeckungsreise zu jungen, aufstrebenden Winzern organisierte Leo Doppler vom Restaurant Hansen in Wien. 

Vor einigen Monaten startete VieVinum im Rahmen der neugegründeten Gerd A. Hoffmann-Akademie ein Mentoring-Projekt für Winzernachwuchs, die Talente mit Persönlichkeiten aus unter anderem der Gastronomie vernetzt (stammgast.online berichtete). Der erfolgreiche Gastgeber Leo Doppler zum Beispiel steht Franz Jagschitz vom remushof jagschitz in Oslip im Burgenland unterstützend zur Seite. Aus diesem Grund und um weitere hoffnungsvolle Jungwinzer mit ihren spannenden Weinen vor den Vorhang zu holen und diese untereinander zu vernetzen, organisierte er eine Verkostung in kleinem Rahmen in seinem Restaurant in der ehemaligen Börse.

Neben Jagschitz schenkten außerdem Christina Wess (Weingut Rainer Wess, Krems), Fritz Hutter (Hutter Silberbichlerhof, Mautern), Sigi Resch (Weingut Siegfried Resch, Moosbierbaum) und Gregor Nimmervoll (Weingut Nimmervoll, Engelmannsbrunn) ihre Köstlichkeiten ein. Eine spannende Kombination mit durchaus sehr unterschiedlichen Weinen und spannenden Biografien der teilnehmenden Winzer.

„Die Idee hinter der Veranstaltung ist, Wein auf der Karte auch abseits des Mainstreams zu präsentieren und den Jungen die Hand zu reichen“, erklärt Leo Doppler gegenüber stammgast.online. Er weiß aus Erfahrung, dass Gäste sehr gerne bekannte Namen bestellen, aber auch Lust auf Neues haben. Da kommt es auf die Gastronomie an, die Geschichte hinter einem Wein spannend zu erzählen, Interesse zu wecken und „auch die Angst zu nehmen, eine falsche Wahl zu treffen“. Und Doppler weiter: „Solche Weine muss man aktiver verkaufen und man muss dahinterstehen.“ 

hansen.co.at
www.vievinum.at

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten