14.05.2020

Döllerers Genießerrestaurant eröffnet

Andreas Döllerers neue Bühne für die „Cuisine Alpine“: Das mit Spannung erwartete, völlig neu gestaltete Genießerrestaurant des Salzburger 4-Hauben-Kochs in Golling bei Salzburg kann zum Restart der Gastronomie endlich besucht werden.

© Joerg Lehmann (3), Marc Stickler (1)
Der Chef und sein Werk. Impressionen aus dem Genießerrestaurant zum Durchklicken.


Behagliche Wohnzimmeratmosphäre prägt das neu gestaltete Genießerrestaurant Döllerer, das wie auch Andreas Döllerers „Cuisine Alpine“ das Zusammenspiel von Tradition und innovativer Moderne zum Ausdruck bringt.

Behagliches Holz prägt das Ambiente, das auch die Philosophie der Küchenlinie widerspiegelt: im alpinen Raum verwurzelt, aber lebendig, offen und innovativ. Die Tischabstände sind großzügiger geworden, was nicht nur in Corona-Zeiten optimal ist, sondern dem Lokal noch mehr Behaglichkeit, Privatsphäre und Wohnzimmer-Atmosphäre verleiht. Ein aufwändiges Akustiksystem dämpft wohltuend die Geräusche, regionale Kunst sorgt für optische Akzente.

Eine zusätzliche Bereicherung des Genießerrestaurants ist „Döllerers Wohnzimmer“, ein abgeschlossener, eigener Raum für kleine Gruppen von bis zu 15 Personen – ideal für private und berufliche Feiern oder Besprechungen. Für Hotelgäste steht ab Sommer eine Tiefgarage in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.

Alpin und international

In der Küche liegt der Fokus von Andreas Döllerer weiterhin auf der kreativen, alpinen Küche, die aber bei aller bodenständigen Verwurzelung bei den Produkten weltoffen über den Tellerrand blickt. Neue, zusätzliche Aromen fließen ebenso in die Gerichte ein wie Inspirationen seiner kulinarischen Reisen, zuletzt nach Südamerika und Japan.

Eine genussvolle Brücke nach Japan schlägt etwa das dabei durchaus alpin verwurzelte Gericht „Erinnerungen an Kobe“ mit Kojireiseis, Erdbeeren, karamellisierter Haselnuss Tannenwipfel, Alpensäuerling und Verbene.

Essbarer Garten als nächstes Projekt

Innovative Ideen waren im Hause Döllerer noch nie Mangelware: Geplant ist für 2021 ein „Essbarer Garten“ samt Pergola, Liegeflächen, Brunnen und Kapelle im Naturpark direkt hinter dem Genießerhotel. In Zusammenarbeit mit einigen Spezialisten werden dazu vor allem Pflanzen kultiviert, die es vor 30 Jahren in den Alpen noch nicht gegeben hat. Ein Garten gewissermaßen, der auch den Klimawandel symbolisiert.

Alle Pflanzen sind im Detail beschrieben und können in der passenden Jahreszeit dann auch direkt verkostet werden. Dieser Bereich wird Hotel- und Restaurantgästen zur Verfügung stehen.

www.doellerer.at


 
 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten