11.06.2020

Ein frisches Konzept entdeckt neue Wege

Das auf frisches Fast-Food ausgelegte Konzept „dean&david“, bislang nur in Großstädten, Einkaufszentren und Flughäfen präsent, wagte den Schritt nach Bruck an der Mur und reüssiert mit einer spannenden Line-Extension.

Christoph Hellwagner, Geschäftsführer von dean&david-Filialen in Graz, Salzburg und Linz, freut sich: „Erst vor zwei Wochen durften wir uns in Bruck an der Mur mit einem kleinen Stand vorstellen und unser neues Lieferservice im Großraum Bruck ankündigen – heute trudeln so viele Anfragen ein, dass wir unser Team laufend aufstocken müssen. Ein Ende scheint vorerst nicht in Sicht!“ Mit der Stadt ging Hellwagner eine Kooperation ein und mietete die Catering-Küche im Stadtsaal: „Es ist toll, dass Bruck unsere Pläne unterstützt hat, und wir gemeinsam ein Erfolgsprojekt starten konnten, das nun alle Erwartungen sprengt.“ Man darf durchaus von einer kleinen kulinarischen Revolution in der Mur-Mürz-Region sprechen.

Bestellungen von Betrieben mit Ruf nach Restaurant

Gerade von den lokalen Playern wie Innofreight, Böhler, Voest, Inteco & Co war das größte Interesse zu verzeichnen, aber auch KMUs wie Friseure, Architekten oder Steuerberater springen jetzt voll auf den „gesunden Essenszug“ auf, so Hellwagner: „Der Trend zum proteinreichen, kohlehydratreduziertem Essen ist schon längst von den Landeshauptstädten auf den Rest von Österreich übergegangen – ob im Businessbereich oder privat. Wir sind stolz, diesen Bedarf als einer der ersten Anbieter erfüllen zu können und überlegen aufgrund der zahlreichen Anfragen, auch in Bälde ein Restaurant zu eröffnen. Es wird zum gemütlichen Verweilen einladen, aber dahinter auch den Fokus auf ausreichende Kapazitäten für ein leistungsstarkes Catering-Lieferservice legen.“ Das schafft natürlich Arbeitsplätze in der Region mit kulinarischer Leuchtturmfunktion – eine Win-win-Situation für die Gemeinde und das gastronomische Angebot. Auch für andere mittelgroße Städte könnte das Konzept, das eine enorme Marktlücke füllt, Furore machen und die gesamte Gastronomieszene beleben.

dean&david-Erfolgsrezept schmeckt immer öfter

Gesundes und dennoch unkompliziertes, schnelles Essen – mit diesem Motto begann 2007 die Erfolgsgeschichte von dean&david. Sich damit ohne allzu großen Aufwand schnell, ausgewogen und bewusst zu ernähren, trifft den Zeitgeist und wird in Zukunft auch über die Landeshauptstädte hinaus möglich sein: „Egal ob Veganer oder Fleischliebhaber, die Speisekarte von dean&david bietet mit zahlreichen vegetarischen, veganen, glutenfreien und laktosefreien Gerichten hervorragende Möglichkeiten für alternative Ernährungsweisen“, erklärt Christoph Hellwagner. Fazit: Guten Appetit, Großraum Bruck!

Frisch und frei von Zusatzstoffen

„Obst, Gemüse und Salat dominieren auf unserer Karte das Angebot. Daraus zaubern wir mit viel Liebe schmackhafte Suppen, frische Salatkreationen, bunt gemischte Bowls, aromatische Asia Currys und leckere Wraps. Alle Zutaten werden morgens frisch geliefert und anschließend direkt verarbeitet,“ unterstreicht Hellwagner den „Food Shift“ im Brucker Raum. Für seinen innovativen Ansatz wurde dean&david 2017 mit dem Hamburger Foodservice Preis und im Herbst 2019 als Bestes Schnellrestaurant (Qualitätsurteil: "sehr gut“, Servicestudie des Deutschen Instituts für Service-Qualität) ausgezeichnet.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten