29.09.2020

Ein Herz für Hotellerie und Gastronomie 

Stammgäste sind sehr emotional mit ihren Lieblingslokalen und Hotels verbunden. Wenn sie allerdings nicht buchen oder auch keine Weihnachtsfeier veranstalten können, welche Möglichkeit bleibt den Gastronomen dann? Mit „Herz-fuer-Oesterreich.at“ können Gastronomie und Hotellerie einen eigenen Gutscheinshops erstellen.

Unternehmen erstellen mit ein-herz-fuer-oesterreich.at in wenigen Schritten Ihren eigenen Gutscheinshop, den sie auf der eigenen Webseiten integrieren können. Auch in alle Social Media Aktivitäten des Unternehmens kann der eigene Gutscheinshop eingebunden werden, genauso wie in den hauseigenen Newsletter. 

Mit Bild und Text, sowie einer Zahlungsfunktion registrieren sich die Unternehmen unkompliziert auf dem System. Die Nutzer kaufen und bezahlen den Gutscheinwert Ihrer Wahl und innerhalb von sieben Tagen wird das Geld dem Unternehmen überwiesen. Das Unternehmen profitiert also nicht nur vom unmittelbaren Zahlungseingang sondern auch die nicht eingelösten Gutscheine kommen den Unternehmen und nicht irgendeiner Plattform zugute. 

Die Gutscheine sind jederzeit online verfügbar und werden per Mail verschickt. Sie können als Geschenk weiterverschickt oder ausgedruckt werden. Eingelöst werden kann der Gutschein dann vom Empfänger direkt beim Unternehmen.

Kleiner Beitrag und große Wirkung

„Wir betreiben keine Plattform“, betont Regina Kropff, die Initiatorin des Projektes. „Das hat Gründe, die einerseits in der DSGVO liegen und andererseits ist es nicht mit unserer Überzeugung zu vereinbaren, da die Solidarität einer Region im Vordergrund stehen soll. Daher bieten wir Institutionen ein wirklich günstiges Lizenzmodell, das in die jeweiligen Seitenstrukturen des Ortes oder auch der Vereinigung unkompliziert integriert wird.“

Städte, Gemeinden und Institutionen können das System ebenso nutzen und ihre Unternehmen dadurch unterstützen. Hotels und Gastrobetriebe können ihre eigenen Gutschein-Shops individuell und nach eigenen graphischen Vorstellungen gestalten. 

Kontrolle und Fälschungssicherheit

„Kontrolle und Sicherheit liegen uns am Herzen, daher steht die Liste der verkauften Gutscheine dem Unternehmen jederzeit aktuell zur Verfügung“ erklärt Regina Kropff. Eine 22-stellige Gutscheinnummer und ein Kaufdatum dient der eindeutigen Zuordnung des Gutscheines und schützt vor Fälschungen.

Die Idee stammt von Regina Kropff, sie ist Geschäftsführerin der Werbeagentur keingrammfett in Graz und betreibt einige eigene Plattformen. Sie ist zertifizierte Digitalisierungsberaterin mit Schwerpunkt auf Geschäftsmodelle und Kommunikation und Sprecherin der EG Innovation der Wirtschaftskammer Steiermark. Die technische Umsetzung liegt bei Hannes Etzelstorfer, er ist GF der Codemiq KG und ein absoluter Wordpress-Spezialist. Er entwickelt bereits seit dem Jahr 2008 Websites und Plugins.

ein-herz-fuer-oesterreich.at

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten