14.05.2019

Eineinhalb Jahrhunderte Gerstner in der Staatsoper

Die Staatsoper feiert am 25. Mai ihren 150. Geburtstag. Beinahe unglaublich: Gerstner ist dem Haus seit dem Eröffnungstag bis heute als kulinarischer Partner verbunden - und feiert das Jubiläum mit süßen Verführungen.

Die kaiserlich-königliche Hofoper eröffnete damals zu den Klängen von Mozarts Don Juan  und die Chronik vermerkt, dass „die Erfrischungen in den Zwischenakten aus der Theaterkonditorei des Herrn Gerstner“ kamen. 

Mit diesem Tag begann eine Zusammenarbeit, die bis heute Kultur und Kulinarik in genussvoller Weise verbindet. 1873 belohnte das Kaiserhaus Herrn Gerstner für die erstklassige Betreuung der Hofoper und seine „anerkennungswerthigen Leistungen“ im Rahmen der Wiener Weltausstellung mit der Ernennung zum kaiserlich-königlichen Hof-Zuckerbäcker. 

Ab 1877 oblag ihm die kulinarische Gestaltung sämtlicher Empfänge und Soireen im Opernhaus. Seitdem – und selbst nach den Kriegswirren – blieben die beiden Traditionshäuser einander treu. Oliver W. Braun, Managing Owner der Gerstner Hospitality Group: „Was uns immer verbindet ist die Liebe zur Kunst, die Freude am Genuss und der Wille zur Qualität.“

Eine würdige Geburtstagstorte

Zur Jubiläumsfeier stellt sich Gerstner allerdings nicht nur mit Worten ein, sondern mit einer Geburtstagstorte, die einem runden 150er alle Ehre macht: eine 140 x 100 x 50 Zentimerter messende detailgetreue, dreidimensionale Nachbildung des Opernhauses, zusammengesetzt aus gezählten 1.450 Einzelteilen. Im Kern besteht dieses Kunstwerk aus einer saftigen Schokolademasse, die mit 60 Kilogramm feinstem Marzipan eingedeckt ist. Die handgefertigte Torte braucht 350 Arbeitsstunden der Gerstner-Zuckerbäcker.

Feierlich präsentiert und angeschnitten wird das Kunstwerk vom Direktor der Wiener Staatsoper, Herrn Dominique Meyer höchstpersönlich für die 200 Ehrengäste und Künstler beim großen Geburtstags-Empfang (am 25. Mai zur Premiere von „Die Frau ohne Schatten“). 

Süßigkeit als limitierte Edition

Zu Ehren des Jubiläums hat Gerstner außerdem eine besondere Süßigkeit kreiert: Eine handgefertigte Gerstner Jubiläumsschokolade „150 Jahre Opernhaus am Ring“  mit dunklem Biskuit, einer zarten Rum-Note und Marillenmarmelade, umhüllt vonZartbitterschokolade. 
Die Limited Edition in einer hochwertigen Geschenkbox ist ab 25. Mai im Gerstner Shop der Gerstner K.u.K. Hofzuckerbäckerei vis-á-vis der Staatsoper und im Gerstner Onlineshop erhältlich.

 

Newsletter bestellen

Mediadaten