23.09.2020

Elektrisch zur Rax

Nachhaltige Mobilitätsangebote sind Teil des touristischen Erfolgs: Direkt vor der Rax-Seilbahn in den Wiener Alpen in Niederösterreich wurden acht neue Ladestationen für Elektroautos installiert.

Für Bernd Scharfegger, Geschäftsführer Scharfeggers Raxalpen Resort, geht es in der aufstrebenden Tourismusregion Reichenau an der Rax um ein intaktes ökologisches und soziales Gesamtbild: „Wir müssen auf die Bedürfnisse der heutigen Generation eingehen, E-Mobilität ist dabei ein essenzielles Thema. Während unsere Gäste am Berg frische Energie tanken, lassen sich die Elektroautos an unseren neuen Wallboxen aufladen. Abgerechnet wird nach Kilowattstunden direkt an der Tankstation.“

Insgesamt stehen den Gästen der Rax-Seilbahn acht Ladestationen des Unternehmens Enomics zur Verfügung. 20 weitere wurden in der „Park 'n' Camp“-Anlage installiert. Die Ladeboxen, die mit TYP2-Buchse oder Ladekabel verfügbar sind und einen Leistungsbereich von 1,4 kW bis 22 kW abdecken, werden umweltbewusst und ökosozial in Österreich in der GW St. Pölten Integrative Betriebe GmbH St. Pölten produziert.

Auch die öffentliche Anreise gewinnt weiter an Bedeutung. Die Kooperation mit der ÖBB wird seitens Bernd Scharfegger positiv hervorgehoben: „Das ÖBB Plus Ticket gibt unseren Gästen die Möglichkeit, kostengünstig mit der Bahn bis Payerbach-Reichenau und danach direkt mit dem Bus zur Talstation der Rax-Seilbahn zu kommen. Zudem arbeiten wir laufend an zusätzlichen Verbindungen, um für eine bessere Abdeckung in der Region rund um die Raxalpe zu sorgen."

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten