11.10.2017

Erfolgssommer für Österreichs Bergbahnen

Die Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen zogen in den vergangenen Monaten mehr Gäste denn je an - auch dank neuer Attraktionen. Das neueste und damit 65. Mitglied der Initiative sind die Planai-Bahnen in Schladming.

Mittlerweile sind bereits 30 Prozent aller Seilbahnen als Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen qualitätszertifiziert. Neben Schladming dazugekommen sind kürzlich die Muttereralm Bergbahnen (Tirol), die Bergbahnen Lofer (Salzburg) und die Madritschen Seilbahnen am Nassfeld (Kärnten). Diese vier neuen Mitglieder durchliefen erfolgreich den Neuzertifizierungsprozess der Sommer-Bergbahnen. 

Starke Wachstumsraten in der warmen Jahreszeit

Die Einschätzungen einzelner Mitglieder der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen zur Sommersaison sind durchwegs positiv. Sie reichen von "zweistellige Zuwachsraten" über "stärkste Sommersaison in der Geschichte" bis zu "10 Prozent Steigerung, wir erwarten einen Rekordsommer". Da die Seilbahnen-Sommersaison vielfach bis Ende Oktober/Anfang November läuft, liegen definitive Zahlen zum gesamten Sommer noch nicht vor.

Investitionen in neue Gäste-Attraktionen

Die Mitglieder der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen investieren gezielt in zusätzliche Attraktionen, die ihr Bergerlebnis-Angebot noch interessanter und attraktiver für die Gäste machen: Der "Alpbachtaler Lauser-Sauser" ist eine moderne Sommer- & Winterrodelbahn in Alpbach (T). Das "Kinderbergwerk" wurde als neue Abenteuer-Spielwelt in Serfaus-Fiss-Ladis (T) eröffnet. Der "längste Waldrutschenpark Europas" liegt am Golm in Vorarlberg und der neue Madritschen-Familien-Erlebnisweg am Nassfeld in Kärnten. In der Obersteiermakr gibt es ein neue s Mountainbike-Angebot auf der Mariazeller Bürgeralpe. Weitere Beispiele finden Sie unter:

www.sommer-bergbahnen.at

 

Newsletter bestellen

Mediadaten