12.04.2021

Erika Boutiquehotel Kitzbühel eröffnet

Das Jugendstil-Juwel mit neuem Schliff: Monatelang wurde hinter der Fassade gehämmert und gestrichen – jetzt, zur Wiedereröffnung am 12. April, präsentiert sich das frühere Gartenhotel Erika als stylishes Boutiquehotel mit 54 Zimmern.

Vorerst können sich nur Geschäftsreisende vom neuen Glanz ein Bild machen. 1897 erbaut, zählt das Hotel zu den traditionsreichsten und bekanntesten Häusern im Herzen von Kitzbühel. Mit der umfassenden Renovierung setzen die Eigentümerfamilie Tönnies und der Betreiber, die arcona Hotels & Resorts aus Rostock, auf einen zeitgemäßen Lifestyle und positionieren sich für den Ganzjahresbetrieb in der Sport- und Genussstadt . Im Winter punktet das Erika Boutiquehotel mit seiner Gehentfernung zum Skigebiet am Hahnenkamm und zur Innenstadt. Im Sommer lockt der gepflegte Garten mit altem Baumbestand, einem Landschaftsteich und der bewirtschafteten Außenterrasse. 

Die renovierten Zimmer und Suiten verbinden alpine Behaglichkeit mit zeitgemäßem Komfort. Und das neue Restaurant RIKS unter der Führung des bekannten Küchenchefs Karl Stramitzer verwöhnt die Gaumen der Gäste mit seiner frischen saisonalen und regionalen Küche. In der neuen Bar „Greenhouse“ genießen Hotelgäste und Locals frisch gemixte Drinks entweder an der Bar oder in den samtigen Sitzgruppen der Lounge. Sobald die Corona-Situation es wieder zulässt, werden bei „wine & dine“ Wein-Verkostungen mit kulinarischen Köstlichkeiten angeboten werden. Der ebenfalls neu gestaltete Spa-Bereich lockt mit einer großzügigen Bade- und Saunalandschaft, zu der auch zwei Pools gehören. 

„Wir haben das einstige Hotel Erika in Rekordzeit zu einem charmanten Boutiquehotel umgebaut, das sein Altbauflair bewahrt und Paare ebenso anspricht wie Familien und Alleinreisende“, freut sich Direktor Christian Krempl. „Die Eröffnung ist in diesen Zeiten eine Herausforderung, die wir durch ein ausgefeiltes Hygienekonzept meistern werden. Unseren Gästen ermöglichen wir damit einen sicheren und erholsamen Aufenthalt hier in Österreich.“ Arcona-Geschäftsführer Alexander Winter unterstreicht: „Mit dem Boutiquehotel Erika ist arcona nun auch im Alpenvorraum präsent und erweitert sein arcona-Portfolio um ein weiteres Schmuckstück in einer der beliebtesten Urlaubsregionen Europas.“
 
Über arcona

2008 gegründet, sind die arcona Hotels & Resorts mit Sitz in Rostock ein auf den Betrieb und die Entwicklung von Hotels spezialisiertes Unternehmen. Im Zuge der Neuausrichtung auf Freizeit- und Ferienhotellerie verkaufte arcona Anfang 2019 seine Stadthotels. Die verbliebenen sechs Häuser befinden sich in etablierten Urlaubsdestinationen wie Rügen, Sylt und Kitzbühel. Auch das bekannte Hotel Elephant Weimar, das traditionsreiche Romantik Hotel auf der Wartburg und der Golfclub Schloss Teschow zählen zum Portfolio von arcona.

Ein neues Geschäftsfeld werden künftig die Barefoot Hotels sein. 2018 hat arcona mit dem Barefoot-Gründer Til Schweiger einen langfristigen Vertrag für die weltweite Umsetzung des Konzepts als Lizenznehmer geschlossen. Demnach will arcona in den kommenden zehn Jahren 20 Barefoot Hotels eröffnen. Gesellschafter von arcona sind Alexander Winter und Treugast-Gründer Stephan Gerhard. Firmensitz ist die denkmalgeschützte Zeek‘sche Villa des Architekten Paul Korff in Rostock.

www.erika-kitz.at
arcona.de

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten